Zittau
Merken

Trilex-Ausfall wegen Nachtarbeit

Auf der Strecke zwischen Großschönau und Zittau verkehren vom 6. bis 8. November abends und früh keine Züge. Die Länderbahn will einen Ersatz anbieten.

Von Thomas Christmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Länderbahn

In den Nächten vom 6. auf den 7. und vom 7. auf den 8. November fahren auf der Strecke zwischen Großschönau und Zittau keine Trilex-Züge. Betroffen sind die 20934 und 20935 am Abend sowie die 20937, 20900 und 20903 in der Früh. Darüber informiert die Länderbahn. "Wir bemühen uns, die Züge durch Busse zu ersetzen", informiert die Länderbahn, deren Züge auf der Strecke fahren. Das sei aber abhängig von der Corona-Situation.

Grund für die Zug-Ausfälle sind Grünschnitt-Arbeiten im Bereich Mittelherwigsdorf, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn, die für die Infrastruktur zuständig ist, berichtet. "In dieser Zeit kann der Abschnitt zwischen Zittau und Mittelherwigsdorf nur eingleisig befahren werden", schreibt sie. Das führe zu Einschränkungen im Zugverkehr.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau