merken
Zittau

Zittau: Reinemachen in den Fleischbänken

Mitglieder der Kulturherzstadt und des Tuzz-Vereins haben Unkraut und Müll beseitigt. Und die Fassaden von Schmierereien befreit.

Diese 13 Helfer haben die Fleischbänke wieder etwas ansehnlicher gemacht.
Diese 13 Helfer haben die Fleischbänke wieder etwas ansehnlicher gemacht. © Tuzz

Ob Jung und Alt: Gemeinsam haben Mitglieder des Tradition und Zukunft Zittau (Tuzz) e. V. und des Freundeskreises Kulturherzstadt Zittau am Mittwoch angepackt, um die Zittauer Fleischbänke wieder etwas ansehnlicher zu machen. Beim Arbeitseinsatz beseitigten die Helfer Unkraut und Müll und befreiten die Fassaden von Schmierereien.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Der Tuzz-Verein versucht die Fleischbänke schon seit einigen Jahren mit mehr oder weniger regelmäßigen Veranstaltungen zu beleben und macht sich Gedanken, wie dieses besondere Kleinod in der historischen Altstadt dauerhaft nutzbar gemacht werden könnte.

Die Graffiti haben die Helfer überstrichen
Die Graffiti haben die Helfer überstrichen © Tuzz
Und das Unkraut zwischen dem Straßenpflaster entfernt.
Und das Unkraut zwischen dem Straßenpflaster entfernt. © Tuzz

Am 10. Juli ist im Rahmen der Veranstaltung "Sommer in der Stadt" auch in den Fleischbänken ein gemütliches Beisammensein bei Getränken und Musik geplant. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau