SZ + Zittau
Merken

Zittau: Ring on Feier fällt erneut aus

Der Veranstalter-Verein hat sich zur Absage entschieden - jedoch nicht wegen der Pandemie. Was für dieses Jahr dennoch geplant ist und ob es das Event später wieder geben soll.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Ring on Feier 2017 - ein Blick vom Haberkornplatz.
Ring on Feier 2017 - ein Blick vom Haberkornplatz. ©  Rafael Sampedro (Archiv)

Das Team von "Ring on Feier" hat sich dazu entschlossen, das nächste Festival des Lichts in Zittau nun doch erst wieder im Jahr 2023 zu veranstalten. Das teilt Jürgen Wegerich vom Veranstalterverein Tradition und Zukunft Zittau (Tuzz) e.V. jetzt mit.

Der Tuzz-Verein habe sich gerade neu aufgestellt, es gebe einen neuen Vorstand und auch sonst personelle Veränderungen. "So wird sich auch das Ring on Feier-Team aufgrund von Zu- und Abgängen neu aufstellen", begründet Wegerich.

Die Veranstaltung „Ring on Feier“ lässt einmal im Jahr historische Wahrzeichen der Stadt Zittau in neuem Licht erstrahlen. Einzigartige Lichtinstallationen rund um den Grünen Ring sorgen für ein unvergessliches Erlebnis. Abgerundet wird das Ganze mit Aktivitäten für Kinder und einem kulturellen Rahmenprogramm. 2016 fand "Ring on Feier" erstmalig statt. Coronabedingt fiel "Ring on Feier" auch schon im vorigen Jahr aus. Zuletzt war auch die Finanzierung schwierig gewesen, weshalb der Verein ein Crowdfunding-Projekt gestartet hatte, bei dem Jeder dafür spenden konnte.

Das große Lichtspektakel, das zuletzt Zehntausende nach Zittau zog, wurde immer ehrenamtlich geplant, organisiert und veranstaltet. Das, so Wegerich, bedeute viele Arbeitsstunden, die hier in der Freizeit geleistet worden seien. "Alle Beteiligten wollen selbstverständlich wieder ein wunderbares Erlebnis bieten und daher wieder mit einem schlagkräftigen Team starten."

Dafür sucht der Verein auch noch Verstärkung. Menschen, die sich mit kreativen Ideen, Spaß am Organisieren, Gestalten, Anpacken und vor allem mit viel Herzblut einbringen wollen, sind eingeladen im Team von Ring on Feier mitzumachen.

Trotz der Absage von "Ring on Feier" für dieses Jahr will der Verein auch 2022 dennoch Veranstaltungen anbieten, beziehungsweise sich beteiligen. So werde der Verein beispielsweise wieder in den Fleischbänken aktiv sein und hier an der Gestaltung als Treffpunkt und Ruhepol in der Zittauer Altstadt mit arbeiten. Der Tuzz will sich auch am 23. Sächsischen Landeserntedankfest beteiligen, das vom 30. September bis zum 3. Oktober in Zittau stattfinden soll. Auch den beliebten Drei-Länder-Brunch soll es geben.

Für seine ehrenamtliche Arbeit hat der Zittauer Verein jetzt vom Land Sachsen 500 Euro erhalten. Für die unkomplizierte Unterstützung, insbesondere durch den Landkreis Görlitz und die Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz (Eno), bedankt sich der Verein. (SZ)

Kontakt zum Tuzz-Verein: [email protected]