merken
Löbau

Unfall mit Widersprüchen: Wer war hier betrunken?

Auf dem Zittauer Stadtring hat es am Sonnabendnachmittag gekracht. Über den Hergang gibt es unterschiedliche Aussagen.

Symbolbild
Symbolbild © Uli Deck/dpa

Auf dem Zittauer Stadtring ist am Sonnabendnachmittag ein Verkehrsunfall passiert. Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilt, löste dabei ein Auto aufgrund überhöhter Geschwindigkeit den stationären Blitzer in Höhe der Dresdner Straße aus und kollidierte anschließend mit einem vorausfahrenden Fahrzeug. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort ergaben sich widersprüchliche Aussagen zum tatsächlichen Lenker des verursachenden Fahrzeugs. Im Zuge der Unfallaufnahme erbrachte ein freiwilliger Atemalkoholtest beim vermeintlichen Beifahrer einen Wert von 2,42 Promille. Zeugen erkannten jedoch, dass der Betrunkene in Wirklichkeit selbst gefahren war. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Wer tatsächlich hinterm Steuer saß, soll nun das Foto aus dem Blitzer liefern.

Anzeige
Organisationstalent? Dann gleich bewerben
Organisationstalent? Dann gleich bewerben

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen eine neue Teamassistenz im Backoffice (m/w/d).

Die Höhe des Sachschadens wird mit etwa 300 Euro beziffert. Die Dresdner Straße in Zittau war kurzzeitig einspurig gesperrt.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau