merken
PLUS Zittau

Die B96 - eine Baustelle ohne Ende

Sechs halbseitige und Vollsperrungen wird es 2021 in Zittau, Oderwitz, Ebersbach und Oppach geben. Das geht schon seit Jahren so. Und ein Ende ist nicht abzusehen.

In Ebersbach wird an der B96 im Bereich der Volksbankfiliale wieder gebaut. Und das ist nicht die einzige Baustelle auf der Bundesstraße, die Kraftfahrer jetzt einplanen müssen.
In Ebersbach wird an der B96 im Bereich der Volksbankfiliale wieder gebaut. Und das ist nicht die einzige Baustelle auf der Bundesstraße, die Kraftfahrer jetzt einplanen müssen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Winterruhe an der B96 zwischen Zittau und Oppach ist vorbei. An den ersten Baustellen wird wieder gearbeitet und weitere kommen hinzu. Gefühlt gibt es beispielsweise in Ebersbach kaum ein Jahr, in dem hier nicht gebaut wird. Aktuell gibt es eine Baustelle im Bereich der Volksbankfiliale.

Gebaut wird dort eine neue Stützmauer an der Spree vor der Bahnhofstraße. Bis voraussichtlich im Mai soll sie fertig sein. Die neue Bachmauer kostet rund 290.000 Euro, berichtet die Pressesprecherin vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), Rosalie Stephan.

Küchenzentrum Dresden
Küchen-Profis aus Leidenschaft
Küchen-Profis aus Leidenschaft

Das Team des Küchenzentrums Dresden vereint Kompetenz, Erfahrung und Dienstleistung – und punktet mit besonderen Highlights.

Doch damit ist längst nicht Schluss mit Baustellen an der B96 in Ebersbach. Das Lasuv will 2021 hier eine weitere Stützmauer an der Spree bauen sowie auf etwa 150 Metern in diesem Zuge auch die B96 grundhaft ausbauen und Medienleitungen erneuern.

Der geplante Baubereich befindet sich hinter der Bahnhofstraße bei der Stadtverwaltung, schildert Rosalie Stephan. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt von Lasuv, Sowag, Sachsenenergie und dem Eigenbetrieb Abwasser. Die Maßnahme beginnt voraussichtlich im Juni 2021 und endet im Herbst 2022. Dabei ist eine Winterpause vorgesehen. In dieser Zeit soll die Befahrbarkeit gewährleistet werden. Die Baukosten werden auf etwa 1,1 Millionen Euro geschätzt.

Das Lasuv baut 2021 nicht nur in Ebersbach. Während der Sommerferien wird die Fahrbahn der B96 auch in Niederoderwitz erneuert. Der Baubereich erstreckt sich auf etwa 400 Meter von der Südstraße bis zur Badgasse. Die Kostenschätzung liegt dafür bei rund 480.000 Euro. Auch in Oderwitz sind schon mehrere Abschnitte ausgebaut worden.

Mit diesen Baustellen an der B96 müssen Autofahrer in diesem Jahr rechnen.
Mit diesen Baustellen an der B96 müssen Autofahrer in diesem Jahr rechnen. © SZ Grafik

In Zittau wird zudem die Fahrbahn der B96 im Bereich der Neusalzaer Straße grundhaft ausgebaut. Dabei werden gleich mit Gehwege erneuert und die Medien neu verlegt, so die Lasuv-Sprecherin. Aktuell wird in Zittau im Bereich der Hörnitzer Straße auf rund 700 Metern stadtauswärts gebaut. Der Abschluss der Arbeiten ist für den Herbst 2021 geplant. Die Gesamtkosten betragen etwa 1,7 Millionen Euro.

Außerdem geht in Zittau der grundhafte Ausbau der Fahrbahn mit Gehwegen an der Äußere Weberstraße weiter. Dabei werden auch die Ampelanlagen erneuert und die Medien neu verlegt. Der Baubereich erstreckt sich von der Tongasse bis zur Heinrich-Mann-Straße und kostet etwa 3,7 Millionen Euro. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember 2021.

Baupläne in und um Oppach

In und nördlich von Oppach beginnt Mitte des Jahres ebenso der Ausbau der B96. Dabei sind ein grundhafter Ausbau mit teilweiser Absenkung der Fahrbahn außerhalb von Oppach, der Bau eines gemeinsamen Geh-/Radweges sowie das Verlegen von neuen Medien vorgesehen.

Zusätzlich wird eine Regenrückhalteanlage am Kreuzungsbereich mit der Kreisstraße errichtet. Der Baubereich erstreckt sich von kurz nach der Kreisstraße bis kurz vor die Kreuzung der S152 am Kretschamweg. Die Bauzeit beträgt etwa ein Jahr. 2022 sollen lediglich Restarbeiten vollzogen werden, die keine Verkehrseinschränkungen mit sich ziehen. Die Kosten werden derzeit auf rund 2,3 Millionen Euro geschätzt.

Baustellen plant das Lasuv 2021 von Oppach aus auch auf der B98 in Richtung Hohwald und Dresden. So soll bis November eine Stützmauer in Steinigtwolmsdorf im Bereich der Hohwald Granitwerke neu gebaut werden. In Wehrsdorf ist zudem von Mai bis September eine Erneuerung der Fahrbahn vorgesehen.

Und in Ebersbach ist lange noch nicht Schluss

In den nächsten Jahren ist mit Baustellen auf der B96 aber noch nicht Schluss. Wie Rosalie Stephan berichtet, soll beispielsweise in Ebersbach mittelfristig ein Deckenbau auf der Bautzener Straße erfolgen. Eine konkrete Planung dafür gibt es derzeit noch nicht.

Die Bauabschnitte werden vom Lasuv bewusst relativ klein gehalten. In Absprache mit den betroffenen Gemeinden und Städten wurden bislang ausschließlich Verkehrslösungen favorisiert, die einen durchgehenden Linienbusverkehr auf der B96 gewährleisten, schildert Rosalie Stephan. Zudem sollen die Grundstücke und Gewerbebetriebe an der B96 durchgängig und vertretbar erreichbar sein und Vollsperrungen nur in Ferien- und Wochenendzeiträumen stattfinden. Daher kommen auch die begrenzten Baulängen der Abschnitte.

Während in einigen Orten an der B96 bisher schon rege gebaut wurde, gibt es aber auch welche, wo noch nicht viel in den letzten fünf Jahren in dieser Hinsicht passiert ist. "Bei uns sind in Eibau zwar an der B96 Geländer an Bachmauern in Größenordnungen erneuert worden und es gab kleinere Wanderbaustellen wegen Reparaturen an Stützmauern, aber an der Straße ist leider noch nichts gemacht worden", sagt der Bürgermeister der Gemeinde Kottmar, Michael Görke.

Auch in Neusalza-Spremberg und in Friedersdorf ist an der B96 noch kein grundhafter Ausbau der Straße in den letzten fünf Jahren erfolgt, schildert Bürgermeister Matthias Lehmann. Die Abschnitte von Zittau über Mittelherwigsdorf bis zum Landberg bei Oderwitz sind in Planung.

In Zittau wird seit 2019 gebaut

In Oderwitz ist die Bundesstraße dagegen bereits vom Ortseingang aus Richtung Zittau bis zur ehemaligen Gaststätte "Stern" grundhaft ausgebaut, ebenso vom Ortseingang aus Richtung Eibau bis etwa Netto. Dazwischen gibt es weitere Abschnitte, wie von der Altmanngasse bis zur Südstraße, die schon fertig sind. Auch in Ebersbach sind schon einige Abschnitte fertig.

Die wohl größte Baustelle des Lasuv auf der B96 zieht nun schon seit 2019 in mehreren Abschnitten in Zittau von der Neusalzaer Straße in Richtung Stadtzentrum hin. Hier wird die Äußere Weberstraße zwischen Ring und Goldbachstraße grundhaft ausgebaut. Und das sind nur die Bauprojekte des Lasuv.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau