merken
Zittau

Auf B178-Zubringer rollt wieder der Verkehr

Die Bauarbeiten auf der Großhennersdorfer Straße in und bei Oderwitz sind beendet - und die Straße eine Woche früher offen als geplant.

Mitarbeiter der Firma STL Bau räumen in Niederoderwitz die Baustelle.
Mitarbeiter der Firma STL Bau räumen in Niederoderwitz die Baustelle. © Matthias Weber

Seit Dienstag, 16 Uhr, rollt der Verkehr wieder auf der Großhennersdorfer Straße in und bei Oderwitz. Mitarbeiter der Firma STL Bau räumten zuvor die Absperrungen beiseite. Auf einer Länge von 400 Metern hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) die Straße bis zum B178-Anschluss seit Mitte Juli grundhaft ausbauen lassen - und damit den noch einzig fehlenden Teil des Zubringers. An den letzten Häusern in Oderwitz ist die Straße nun breiter und ein bisheriges Nadelöhr entschärft. Zudem entstand ein Rückhaltebecken für Oberflächenwasser, wie das Lasuv berichtet. Damit einher ging eine monatelange Vollsperrung.

Der Ausbau sollte schon seit Jahren passieren, wegen des schlechten Unterbaus der Straße. Doch da eine Einigung mit Grundstücksbesitzern und am Ende ein Planfeststellungsverfahren nötig war, zog sich das Vorhaben hin. Nun konnte das Projekt umgesetzt und der Verkehr sogar eine Woche früher als geplant rollen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 750.000 Euro.

Anzeige
Starte deine spannende Ausbildung
Starte deine spannende Ausbildung

Du interessierst Dich für Elektrotechnik? Dann werde Azubi bei EAB Elektroanlagenbau in Neugersdorf!

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau