merken
PLUS Zittau

"Potenzielle Mörder" erneut vor Gericht

Nach dem Urteil des Zittauer Amtsgerichts gegen drei "Ringraser" verhandelt heute die nächste Instanz.

Das Landgericht Görlitz verhandelt ein Berufungsverfahren gegen "Zittauer Ringraser".
Das Landgericht Görlitz verhandelt ein Berufungsverfahren gegen "Zittauer Ringraser". © Sebastian Gollnow/dpa

Vor dem Landgericht Görlitz startet am Dienstagmorgen, 2. März um 9.30 das Berufungsverfahren gegen drei Zittauer "Ringraser". Das Zittauer Amtsgericht hatte zwei der jungen Männer im September 2020 als Fahrer wegen eines "Verbotenen Kraftfahrzeugrennens" zu Haftstrafen verurteilt. Der dritte Angeklagte war als Beifahrer eines der beiden beteiligten Fahrzeuge freigesprochen worden. Sowohl die Verteidigung der beiden Verurteilten, als auch die Staatsanwaltschaft im Falle des Freispruchs waren gegen die Urteile in Berufung gegangen.

Nach Überzeugung des Zittauer Amtsgerichts hatten sich die Männer am Abend des 18. Januar 2020 mit zwei PS-starken Audi A8 ein Rennen auf dem Zittauer Stadtring geliefert. Zwei Polizisten schilderten im Prozess, den beiden Fahrzeugen mit weit über 100 Stundenkilometern gefolgt zu sein, ohne diese jedoch einzuholen. Weil beide Fahrer kurz vor dem Blitzer am Töpferberg ihre Geschwindigkeit gedrosselt hatten, gibt es kein Messergebnis über die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit.

Anzeige
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus

Verwirklichen Sie Ihren Traum vom Haus mit Elbe-Haus. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist Elbe-Haus Ihr zuverlässiger Partner im Massivhausbau.

Neben den beiden Schuldsprüchen zog das Gericht auch einen der beiden Audi-Boliden ein. Das zweite Fahrzeug gehört dem damals freigesprochenen Beifahrer. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft ist auch dieser Mann als Mittäter wegen des verbotenen Rennens zu bestrafen. Die Beteiligten hätten ihre Autos als "Waffe" gebraucht. Die beiden Verurteilten indes bestreiten, zu schnell gefahren zu sein. Der Zittauer Amtsrichter hatte die Männer als "potenzielle Mörder" bezeichnet.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau