merken
PLUS Zittau

Zittau: Polizei hat Video-Standorte ausgesucht

Bei der Bekämpfung der Grenzkriminalität sollen auch in Zittau Kameras helfen. Drei sollen es vorerst werden.

In Görlitz gibt es sie schon, die Videoüberwachung.
In Görlitz gibt es sie schon, die Videoüberwachung. © Nikolai Schmidt (Archiv)

Nach dem erfolgreichen Görlitzer Vorbild sollen auch in Zittau künftig Videokameras bei der Aufklärung von Delikten der Grenzkriminalität helfen.

Nun hat sich die Polizei entschieden, wo sie hinkommen sollen. "Im Rahmen der Vorplanung wurden aktuell Standorte an der Friedensstraße und der Chopinstraße als potenzielle Standorte ausgewählt, gegebenenfalls zuzüglich einem weiteren Standort im Stadtgebiet", teilte Anja Leuschner von der Polizeidirektion auf SZ-Anfrage mit. "Die Umsetzung wird derzeit durch das Sächsische Staatsministerium des Innern geprüft." Wann die Kameras installiert werden, steht noch nicht fest. Frühestens ist damit im Herbst zu rechnen.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Seit August 2019 überwacht die Polizei in Görlitz relevante Standorte mit Videokameras. Der Einsatz der Technik führt zu vielen Ermittlungserfolgen, bilanzierten Polizei und Innenministerium mehrfach. Während die Grenzkriminalität in Görlitz auch deshalb zurückgeht, ist sie im Südkreis wieder stärker geworden. Nun soll der Kreis-Süden von der Technik profitieren. An der Friedens- und der Chopinstraße befinden sich Grenzübergänge nach Polen. (SZ/tm)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau