merken
PLUS Zittau

Zittau: Dauer-Störfall Vodafone

Schon wieder ist das Netz in der Stadt stundenlang ausgefallen - zur Verärgerung der Kunden. Das Unternehmen sieht die Schuld nicht bei sich.

Im Vodafone-Netz in Zittau gab es erneut eine stundenlange Störung.
Im Vodafone-Netz in Zittau gab es erneut eine stundenlange Störung. © Federico Gambarini/dpa

Kaum hat Vodafone Besserung bei den wiederholten Störungen und Netzausfällen versprochen, gab es erneut stundenlange Einschränkungen beim Empfang. Wie das Telekommunikationsunternehmen gegenüber der SZ bestätigt, dauerte die Störung in Zittau von Dienstagnachmittag bis zum Mittwochmorgen, insgesamt knapp 15 Stunden. Betroffen waren rund 8.000 Haushalte, die vorübergehend nicht das Kabel-TV empfangen, das Breitband-Internet nutzen und im Festnetz via Kabelglasfasernetz telefonieren konnten.

Die Kunden sind entsprechend gefrustet und verärgert, äußern ihren Unmut in Mails und in den sozialen Netzwerken. Eine Dame schreibt, dass es ihr reiche. Sie habe sich an den Kundendienst und auch Vodafone direkt gewandt, aber von keinem eine Antwort oder Aufklärung erhalten. Der Bürger werde meist für dumm verkauft oder gehalten, echauffiert sich die Zittauerin. Und meint: "Wüsste man eher Bescheid über den Grund und die Dauer, wäre das erträglicher für Geist und Gemüt."

Anzeige
Gute Reisen brauchen gute Antworten
Gute Reisen brauchen gute Antworten

Das Dresdner Reisezentrum beantwortet alle wichtigen Fragen rund um Ihre Urlaubs- oder Geschäftsreisen.

Störungen vorher ankündigen, wird Vodafone aber kaum. Denn auch diesmal sieht das Unternehmen keine Schuld bei sich. Die Ursache sei ein Glasfaserschaden auf der Zubringertrasse zu einer lokalen Betriebsstelle in Zittau gewesen, teilt Vodafone-Pressesprecherin Heike Koring mit. "Unsere Zubringertrasse wurde bei Bauarbeiten, mit denen Vodafone an sich nichts zu tun hat, stark beschädigt." Auf welcher Baustelle der Kabelschaden verursacht wurde, wollte sie nicht sagen. Die Vodafone-Sprecherin verteidigt aber die Bauarbeiter, die nicht mit Absicht das Kabel beschädigt hätten. Davor sei kein Kabelbetreiber gefeit, meint Frau Koring.

Techniker haben fieberhaft Schaden behoben

Für die Behebung der Störung waren nach ihrer Aussage umfangreiche Reparatur- und Tiefbauarbeiten notwendig. So musste zum Beispiel auf einer Länge von 300 Metern ein Teilstück des Glasfaserkabels ersetzt werden. Die Techniker hätten fieberhaft und bis in die Nacht an der Behebung gearbeitet und konnten die Arbeiten am Mittwochmorgen abschließen. "Die Techniker haben super schnell gearbeitet", findet Heike Koring.

So standen seit dem frühen Mittwochmorgen wieder alle Dienste vollständig zur Verfügung. "Wir bitten die betroffenen Kabelkunden um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten", erklärt die Vodafone-Sprecherin.

Die Kunden haben allerdings immer weniger Verständnis. Auch weil es nicht die erste stundenlange Störung war. Fast ein Dutzend Netzausfälle gab es in Zittau allein seit Jahresbeginn. Jedes Mal waren mehrere Tausend Haushalte betroffen.

Am Netz selbst liege es nicht, versichert die Vodafone-Sprecherin. Es sei hochmodern. Die einzelnen Störungen seien unabhängig voneinander aufgetreten und stehen in keinem Zusammenhang. Vodafone bedauert die Häufung der Netzausfälle, die auch für das Unternehmen selbst keine alltägliche Erfahrung sei. Schon nach der vorherigen Störung hatte Vodafone versichert, alles für ein stabiles Netz zu tun. Gleichzeitig betont Vodafone aber auch, dass sich Stromausfälle oder Kabelbeschädigungen nicht vollkommen ausschließen lassen. So auch der Kabelschaden, der für die jüngste Störung verantwortlich war.

Auf der eigenen Internetseite hat Vodafone Informationen zum Ablauf, wie ein Kabelschaden behoben wird, hinterlegt.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau