merken
PLUS Zittau

Was Vodafone zu Netzausfällen sagt

Seit Anfang 2021 gab es in Zittau immer wieder Störungen des TV- und Telefonempfangs. Kunden waren verärgert. Der Telefonriese zeigt sich nun reumütig.

Vodafone hat auf die wiederholten Netzstörungen in Zittau reagiert.
Vodafone hat auf die wiederholten Netzstörungen in Zittau reagiert. © Federico Gambarini/dpa

Der Ärger bei den Kunden ist groß - immer wieder ist das Fernseh- und Telefonnetz stundenlang gestört. Und das fast ein Dutzend Mal seit Anfang des Jahres. Den Frust bekam auch die Zittauer Wohnbaugesellschaft (WBG) als Vermieter vieler betroffener Wohnungen zu spüren. WBG-Geschäftsführer Uta-Sylke Standke wandte sich deshalb an das Telekommunikationsunternehmen Vodafone, in deren Netz die Ausfälle immer wieder auftraten.

Der Telefonriese hat jetzt reagiert. Und zeigt sich reumütig. "Wir bedauern die seit Anfang Januar 2021 in ungewohntem Maße aufgetretenen Qualitätseinschränkungen bei der Nutzung von TV, Internet und Telefon im Kabelglasfasernetz im Raum Zittau sehr", erklärt Matthias Clemenz, Regionalleiter Immobilienwirtschaft Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Aufgrund von Hardware- und Softwareproblemen an zentralen Netzkomponenten in Verbindung mit einem Leitungsfehler zum Hauptnetzknoten konnten Kunden von Vodafone im Raum Zittau zeitweise nicht oder nicht in der gewohnten Qualität das Kabel-TV empfangen, das Breitband-Internet nutzen und im Festnetz via Kabelglasfasernetz telefonieren, teilt Vodafone mit. Einzelne Defekte an lokalen Netzkomponenten haben darüber hinaus zu Einschränkungen in den jeweiligen Teilen des Kabelglasfasernetzes im Raum Zittau geführt.

Die einzelnen Störungsursachen traten dabei laut Vodafone unabhängig voneinander auf und stehen in keinem ursächlichen Zusammenhang.

Vodafone: Keine alltägliche Erfahrung

Auch für Vodafone sei es keine alltägliche Erfahrung, dass diese unterschiedlichen Störungsursachen in einem so kurzen Zeitraum und gehäuft auftraten. "Uns ist bewusst, dass insbesondere in diesen Zeiten der medialen Versorgung eine außerordentliche Bedeutung zukommt", erklärt Clemenz. Die Zittauerin Gabriele Berndt, die selbst von den Netzstörungen betroffen war, findet auch, dass Fernsehen zur Lebensqualität gehöre und gerade in Corona-Zeiten oft die einzige Möglichkeit sei, am Leben teilzunehmen. Stattdessen stundenlang vor einem schwarzen Bildschirm zu sitzen, ist mehr als ärgerlich, wie viele betroffene Kunden finden.

"Aus diesem Grund möchten wir uns für die Störungsbilder der zurückliegenden Tage ausdrücklich entschuldigen", schreibt Matthias Clemenz. Und er versichert, dass sämtliche zentralen und lokalen Störungen mittlerweile beseitigt seien. "Wir arbeiten mit Hochdruck an zusätzlichen stabilisierenden Maßnahmen. Es wird eine neue Netzanbindung geben, über welche wir die Region zukünftig versorgen werden", verspricht der Vodafone-Regionalleiter. Er versichert, dass das Hauptaugenmerk von Vodafone auf einem stabilen Netz und einer hohen Performance der angebotenen Produkte liege. "Wir werden alles Erforderliche unternehmen, damit Ausfälle und Störungen dieser Art künftig vermieden werden können."

Allerdings weist Vodafone auch hin, dass sich kleinere lokale Störungen wie Stromausfälle oder Kabelbeschädigungen nicht vollkommen ausschließen lassen. "Für einen Stromausfall auch kurzfristiger Art kann keiner etwas und auch nicht bei Beschädigungen von Kabeln bei den ganz vielen Baumaßnahmen in Zittau und Umgebung", findet WBG-Chefin Uta-Sylke Standke. Andere Störfeuer sollten nun aber keine erneuten Probleme bringen, hofft sie.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau