merken
PLUS Zittau

Neuer Wanderweg im Dreiländereck

Die Strecke soll entlang des früheren Zittauer Zipfel führen, dem heutigen Turower Becken. In Bogatynia liefen dazu nun erste Gespräche.

Am Freitag fand im Stadt- und Gemeindebüro von Bogatynia ein Treffen über die Kartierung eines neuen Touristenpfades statt, der vorläufig "The Turoszów Valley Trail" genannt wurde.
Am Freitag fand im Stadt- und Gemeindebüro von Bogatynia ein Treffen über die Kartierung eines neuen Touristenpfades statt, der vorläufig "The Turoszów Valley Trail" genannt wurde. © bogatynia.info.pl

Die Stadt und Gemeinde Bogatynia will einen neuen Wanderweg im Dreiländereck ausschildern. Bei einem Treffen am Freitag im Rathaus Bogatynia (Reichenau) mit Bürgermeister Wojciech Dobrołowicz, Vertretern der deutsch-polnischen Touristik- und Landeskundegesellschaft und Mitarbeitern aus den Bereichen internationale Zusammenarbeit und Förderung sowie Investitionen, Immobilien und Raumentwicklung ging's um Fragen zur Abgrenzung, Kennzeichnung und vor allem Finanzierung der Strecke. Das berichtet das Nachrichtenportal bogatynia.info.pl.

Nach ersten Plänen führt der Weg um das Turower Becken, das wegen seiner sackähnlichen Form inoffiziell auch Worek Turoszowski genannt wird. Die Strecke soll auch mit Routen in Tschechien und Deutschland verbunden werden. Der bisherige noch auf Touristenkarten vorhandene grüne Pfad führt inzwischen durch ungepflegtes sowie unzugängliches Gelände und steht auch nicht unter Leitung der Landeskundegesellschaft. Daher kam die Idee für einen neuen touristischen Weg.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Mitfinanziert werden soll die Route aus EU-Mitteln. "Wir alle sorgen dafür, dass dieses Projekt erfolgreich wird und Bogatynia eine weitere Touristenattraktion erhält", so der Bürgermeister, der auf eine gute Zusammenarbeit hofft.

Der Weg erhielt den vorläufigen Namen "Szlakiem Kotliny Turoszowskiej" (Wanderweg Turower Becken). So wird heute der frühere Zittauer Zipfel bezeichnet.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau