SZ + Zittau
Merken

Existenzsorgen: Unternehmer aus der Oberlausitz planen nächste Protestaktion

Zum zweiten Mal sollen in der Region Löbau-Zittau mit einem großen Autokorso die Straßen blockiert werden. Der Protest weitet sich aus - auch in Görlitz und Bautzen soll es Aktionen geben.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Mit einem großen Autokorso wollten Unternehmer und Gewerbetreibende aus Löbau-Zittau am 13. Oktober auf ihre Existenzsorgen aufmerksam machen.
Mit einem großen Autokorso wollten Unternehmer und Gewerbetreibende aus Löbau-Zittau am 13. Oktober auf ihre Existenzsorgen aufmerksam machen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Als Unternehmer und Gewerbetreibende am 13. Oktober mit einem großen Autokorso den spätnachmittäglichen Berufsverkehr auf den Bundesstraßen zwischen Löbau und Zittau lahmlegen, macht die Aktion bundesweit Schlagzeilen in vielen Medien. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) meldet sich zu Wort, zeigt Verständnis für die Aktion und verspricht Unterstützung. Nur dort, wohin der Hilferuf aus der Oberlausitz gerichtet ist, wird er offenbar nicht gehört.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!