merken
PLUS Zittau

Tierpark trauert um Ex-Vereinschef

Peter Koban war als Chef des Bauernladens stadtbekannt, lange leitete er den Trägerverein des Zittauer Tierparks. Nun ist er mit 80 Jahren an Corona gestorben.

Peter Koban hat sich viele Jahre für den Zittauer Tierpark engagiert.
Peter Koban hat sich viele Jahre für den Zittauer Tierpark engagiert. © Archivfoto: Matthias Weber

Für den Beginn des neuen Jahres hätte sich Bernd Großer wahrlich eine andere Meldung gewünscht. Der ehemalige Direktor des Zittauer Tierparks und mit ihm das gesamte aktuelle Team der Einrichtung trauern um Peter Koban, der vor einigen Tagen mit 80 Jahren an den Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben ist.

Knapp 16 Jahre lang leitete Peter Koban den Trägerverein des Zittauer Tierparks. Erst im vorigen Sommer gab er den Vorsitz an Bernd Großer ab, stand ihm aber weiter als Stellvertreter zur Seite. "Geschätzt habe ich an ihm vor allem seine konsequente, aber freundliche Art", sagt Großer.

Anzeige
Verstärken Sie das RAVON Team
Verstärken Sie das RAVON Team

Der RAVON sucht für die Geschäftsstelle Schöpstal Sachbearbeiter (w/m/d) für den Deponiebetrieb / Technischer Dienst und die Finanzbuchhaltung.

Peter Koban kennen die Zittauer nicht nur durch sein Engagement für den Tierpark. In der Stadt und weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt war er als langjähriger Chef des Handelshofes. 1990 fing Peter Koban in dem seit den späten 1940er Jahren bestehenden Geschäft, das von vielen auch "Bauernladen" genannt wird, an. Zuerst war er Verkäufer, zwei Jahre nach seinem Einstieg übernahm er die Leitung. Damals handelte es sich um drei Geschäfte: den Hauptladen auf der Frauenstraße, den Laden auf der anderen Straßenseite und das Geschäft auf der Neustadt. Heute gibt es noch das Geschäft auf der Neustadt. Peter Koban legte den Betrieb schon 2005 in die Hände seiner Tochter Heike Drowski, blieb danach noch eine Weile tätig im Geschäft.

Geschäftlich waren der Handelshof und der Tierpark Zittau seit Jahren verbunden. Man kannte sich. Und so trat 2004 der Tierparkchef an Peter Koban heran, ob er einen neuen Trägerverein mitgründen und dessen Vorsitz übernehmen wolle. Peter Koban sagte ja. "Mit seiner Bereitschaft, den Vereinsvorsitz zu übernehmen, gelang es 2004 den Tierpark vor der drohenden Schließung zu bewahren", sagt Bernd Großer. Er habe selbstlos viel Zeit in diese Aufgabe investiert. "Er hatte eine unglaublich schnelle Auffassungsgabe und den Blick für Notwendigkeiten", lobt Großer seinen verstorbenen Vorstandskollegen.

Seinen Bekanntheitsgrad nutzte Peter Koban, um den Tierpark bekannter zu machen. "Mit seiner fröhlichen, aufmunternden Art wird er immer in Erinnerung bleiben", schreibt der Tierpark bei Facebook.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau