SZ + Zittau
Merken

Zittauer Krankenhaus baut im großen Stil an

Eigentlich war "nur" eine neue Küche für eine neue Koch-Methode geplant. Nun fließen 14 Millionen Euro. In ein deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt.

Von Thomas Mielke
 4 Min.
Teilen
Folgen
René Kießling, Geschäftsführer der Krankenhausservicegesellschaft Löbau Zittau und Marco Krause (links), Abteilungsleiter Gebäudetechnik, besichtigen die Baustelle am Zittauer Krankenhaus.
René Kießling, Geschäftsführer der Krankenhausservicegesellschaft Löbau Zittau und Marco Krause (links), Abteilungsleiter Gebäudetechnik, besichtigen die Baustelle am Zittauer Krankenhaus. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

René Kießling und Marco Krause sind schon ein bisschen stolz auf das, was da zwischen dem Haus II des Zittauer Krankenhauses und der Weinauallee passiert. Schließlich hat die Bundesregierung die vor einigen Tagen gestarteten Arbeiten als ein innovatives Modellprojekt anerkannt und fördert den rund 14 Millionen Euro teuren An- und Umbau mit mehr als neun Millionen Euro. Als eines von ganz wenigen in Ostdeutschland. Und laut Kießling mit dem derzeit höchsten Zuschuss im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative deutschlandweit. Das eines Tages vielleicht in vielen deutschen Krankenhäusern Schule macht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!