merken
PLUS Löbau

Corona-Gegner verstoßen gegen Versammlungsgesetz

Die Maßnahmen-Kritiker waren wieder im Süden des Landkreises Görlitz unterwegs. In Seifhennersdorf versuchten indes Diebe, eine Schubkarre zu stehlen.

Auf dieses Objekt hatten es die Diebe abgesehen.
Auf dieses Objekt hatten es die Diebe abgesehen. © Bundespolizei Ebersbach

Die Polizei hat am Wochenende mehrere Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleitet, teilt Sebastian Ulbrich, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz, mit.

So trafen sich am Freitagnachmittag 14 Personen zu der angemeldeten Versammlung „Kritik der Corona-Maßnahmen“ an der Hauptstraße in Neukirch. Die Teilnehmer hielten sich laut Ulbrich an die Beschränkungen der Versammlungsbehörde.

Anzeige
Mal richtig Offroad cruisen
Mal richtig Offroad cruisen

Der 6. SZ OFFROAD TAG steigt am 25. September und wie immer sind Autohäuser und Helfer dabei. Wer das sein wird erfahren Sie hier!

Am Sonntagvormittag fanden in den Landkreisen Görlitz und Bautzen zwei angezeigte und zwei nicht angezeigte Versammlungen entlang der B96 statt. Aufgeschlüsselt auf die Revierbereiche wurden dabei nachfolgende Personenzahlen registriert:

  • Bautzen: 49
  • Hoyerswerda: 0
  • Zittau-Oberland: 177

Die Beamten erstatteten bei den nicht angemeldeten Versammlungen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Diebe stehlen bepflanzte Schubkarre

Ein aufmerksamer Bürger hat in der Nacht zum Sonntag gegen 23.15 Uhr die Bundespolizei Ebersbach gerufen, weil er in Seifhennersdorf am Rondell Obere Schule zwei Personen beim Diebstahl erwischte.

Wie Bundespolizei-Sprecher Ronny Probst mitteilt, eilten die Beamten sofort herbei und sahen die Straftäter mit ihrer Beute, einer bepflanzten Schubkarre. Diese ließen sie auf der Nordstraße stehen und flüchteten. Die Schubkarre wurde sichergestellt und die weiteren Ermittlungen hat die Landespolizei übernommen. (SZ)

Mehr zum Thema Löbau