merken

Zittau

Zittauer Stadtring bleibt länger dicht

Die neu verlegte Trinkwasserleitung entspricht noch nicht den hygienischen Anforderungen. In drei Wochen soll die Sperrung beendet sein.

©  dpa / Symbolbild

Die derzeit bestehende Vollsperrung des jetzigen Teilabschnittes der B 96 auf dem Zittauer Stadtring zwischen der Dresdener Straße und der Äußeren Weberstraße muss leider auf den 15. August verlängert werden, informiert das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Nachdem nun die Formstücke, die für die letzte Verzögerung gesorgt hatten, geliefert wurden, konnte die Trinkwasserleitung im betreffenden Abschnitt verlegt werden. Die neu verlegte und noch nicht mit dem Trinkwassernetz verbundene Leitung muss nun den obligatorisch hohen Qualitätsstandard für Lebensmittel erfüllen. Nach erfolgter Druckprobe, Reinigung, Desinfektion und Hygienefreigabeuntersuchung wurde festgestellt, dass die Leitung noch nicht einwandfrei den hygienischen Anforderungen entspricht.

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Derzeit wird die Hygienefreigabeuntersuchung nach Leitungsinstallation erneut vorbereitet und ausgeführt. Da die erneute Reinigung und Untersuchung mehrere Tage in Anspruch nimmt, kann mit der darauf folgenden Anbindung in das Trinkwassernetz erst später als geplant begonnen werden. "Wir bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die nun längeren Verkehrsraumeinschränkungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken", sagt Lasuv-Pressesprecherin Isabel Siebert.

Mehr Lokales:

Zittau