merken

Zittau

Zittauer verstößt gegen Corona-Maßnahme

Der 28-Jährige wollte mit dem Zug nach Freital reisen. Doch in Neugersdorf endete die Fahrt.

Symbolbild
Symbolbild © Rafael Sampedro

Ein 28-jähriger Zittauer wollte am Dienstag mit der Bahn in das etwa 120 km entfernte Freital fahren - und damit gegen die geltenden Aufenthaltbeschränkungen in Corona-Zeiten verstoßen. Bundespolizisten stoppten den Mann beim Halt um 13.10 Uhr in Neugersdorf und konfrontierten ihn mit dem Verstoß. Der Grund für seine Reise: Einen Hund ausführen und sportliche Betätigung. Nach der Kontrolle nahm er einen Zug zurück nach Zittau. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.