merken

Zopf gegen Haarschnitt

Die Rapunzel-Aktion der Döbelner Friseurmeisterin Simone Vatter findet Nachahmer. Nun schneidet auch ein Riesaer Friseur lange Haare ab.

© Sebastian Schultz

Von Britta Veltzke und Jens Hoyer

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Garten ruft

Bei LandMAXX-Baumärkten und Bauzentren gibt es viele tolle Sonderangebote rund um das Thema Garten. Hier sind Sie rundum versorgt - in 11 Filialen direkt in Ihrer Nähe.

Döbeln/Riesa. Die Döbelner Friseurmeisterin Simone Vatter ruft dazu auf, für einen guten Zweck Haare zu lassen. Wer lange Haare hat, kann sie spenden, und bekommt als Gegenleistung einen Gratis-Schnitt. Die „Rapunzel-Aktion“ hat jetzt einen Nachahmer gefunden. Mit Rainer Thielemann gibt es nun auch in Riesa einen Friseur, der sich an der Aktion „Rapunzel“ beteiligt.

Seit Jahren sammelt der Bundesverband der Zweithaarspezialisten abgeschnittenes Echthaar, das jährlich im Frühjahr bei einer Versteigerung an den meistbietenden Haarwarenhersteller abgegeben wird. Der Erlös geht an eine gemeinnützige Institution – in diesem Jahr an die Stiftung „Humor hilft heilen“ des Kabarettisten Eckart von Hirschhausen.

Rainer Thielemann hatte von der Aktion seiner Döbelner Kollegin in der Sächsischen Zeitung gelesen – und sich gedacht: Das mache ich auch. Allerdings will er keinen Aktionstag organisieren. „Bis einschließlich der ersten Aprilwoche nehme ich Haarspenden entgegen. Wer sie sich von mir abschneiden lässt, soll natürlich auch mit einer ordentlichen Frisur nach Hause gehen, ohne dafür bezahlen zu müssen. Das ist dann mein Beitrag, den ich für die Aktion leiste“, so der Riesaer.

Die Voraussetzung für eine Haarspende sind immer die gleichen: Die Haare dürfen nicht gefärbt sein. Zudem brauchen sie eine gewisse Länge – 30 Zentimeter werden mindestens abgeschnitten. Spenderinnen, die alle Kriterien erfüllt haben, sind bereits bei Reiner Thielemann gewesen. „Sie hatten von der Aktion bei Facebook gelesen“, berichtet der Friseur.

In der zweiten Aprilwoche geht es dann zu Europas größten Fachmesse für Zweithaar nach Fulda, wo die Auktion stattfindet. „Wir waren schon öfter da. Der Austausch mit Kollegen ist immer sehr interessant.“ Den „Zweithaar-Part“ bei Friseur Thielemann übernehme seit Mitte der 1990-er Jahre seine Frau. „Die fertigen Perücken kommen in der Regel aus Asien – als Rohlinge nur mit einem Grundschnitt. Meine Frau passt sie individuell an.“ Zu den Kunden zählten etwa Menschen, die durch eine Krankheit oder einen Unfall Haare verloren haben.

Rapunzelaktion beim Friseurteam Vatter, Große Kirchgasse 5: Sonnabend, 24. März, ab 9 Uhr.

Anmeldungen unter Tel. 03431 571750.