merken
Döbeln

Zschaitz-Ottewig saniert Straßen

Zwei Teilstrecken erhalten eine Oberflächenbehandlung. Die Zeit dafür ist aber knapp - und die Kosten enorm.

Die Alte Heerstraße zwischen Glaucha und Lüttewitz wird einer Oberflächenbehandlung unterzogen.
Die Alte Heerstraße zwischen Glaucha und Lüttewitz wird einer Oberflächenbehandlung unterzogen. © Frank Korn

Zschaitz-Ottewig. Es sind nur kleine Straßen, dennoch ist es wichtig, dass sie in Ordnung sind. Die Zschaitz-Ottewiger Gemeinderäte haben bei ihrer jüngsten Sitzung die Sanierung von zwei Straßen beschlossen.

Zum einen ist das die Alte Heerstraße. Sie verbindet die Ortsteile Glaucha und Lüttewitz. „Besonders die Einmündung von der S 35 in Glaucha ist sehr schlecht“, sagte Bürgermeister Immo Barkawitz (parteilos).

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Bis zum Abzweig nach Ottewig wird die Straße auf einer Länge von etwa 1,3 Kilometern eine Oberflächenbehandlung erhalten. Die großen Löcher seien bereits repariert worden, so der Bürgermeister. Baubeginn soll in der letzten Augustwoche sein. 

Bürgermeister fällt schlechter Zustand bei Rundfahrt auf

Die Oberflächenbehandlung könne witterungsbedingt nur in einem gewissen Zeitfenster vollzogen werden. Voraussichtlich werde dies in der letzten Augustwoche sein. „Sobald ein genauer Zeitpunkt feststeht, geben wir diesen bekannt“, so Barkawitz. Den Auftrag übernimmt die Firma Bausion aus Landsberg für knapp 33.000 Euro.

Auch die Dorfstraße im Ortsteil Dürrweitzschen soll einer Oberflächenbehandlung unterzogen werden. Dies kostet knapp 11.000 Euro und wird ebenfalls von der Firma Bausion ausgeführt. Die Finanzierung erfolgt durch Geld aus dem Programm für kommunalen Straßen- und Brückenbau.

Der schlechte Zustand der Straßen war dem Bürgermeister bei einer Rundfahrt durch die Gemeinde aufgefallen. Erst kürzlich hat er wieder solch eine Tour unternommen. Dabei habe er einige Straßen aufgeschrieben, die sanierungsbedürftig seien, so Barkawitz.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln