Merken

Zuhören beim Wettstreit der Dirigenten

Am Freitag dirigiert eine Bewerberin um den Chefposten der Lausitzer Philharmonie Beethovens fünftes Klavierkonzert. Es gibt zwei weitere Bewerber. Wer mit Hochkultur nichts am Hut hat, findet unter www.sz-veranstaltungskalender.comnoch ganz andere Termintipps aus der Region.

Teilen
Folgen
© Theater

Im 1. Philharmonischen Konzert der Neuen Lausitzer Philharmonie in der neuen Spielzeit beendet das Orchester unter der musikalischen Leitung von Ewa Strusinska den Beethoven-Zyklus. Der im Februar begonnene Zyklus wird mit dem letzten, dem fünften Klavierkonzert abgeschlossen. Als Solist ist wieder Gil Garburg am Flügel zu erleben, der bereits in der vergangenen Spielzeit im 4. Philharmonischen Konzert mit dem Titel „Beethoven-Zyklus I“ zu Gast war. Die Neue Lausitzer Philharmonie spielt das 1. Philharmonische Konzert unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor-Bewerberin Ewa Strusinska, die in der vergangenen Spielzeit bereits Puccinis große Oper „Manon Lescaut“ dirigierte.

An insgesamt fünf Terminen ist das Konzert an verschiedenen Orten im gesamten Kulturraum zu hören. 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn gibt es jeweils eine Werkeinführung mit dem Dramaturgen Mark Schönwasser-Görke. (SZ)

Die junge Polin Ewa Strusinska bewirbt sich um die Nachfolge von Generalmusikdirektor Andrea Sanguineti ab Juli 2018. Die 40-Jährige stammt aus Stalowa Wola im Südosten Polens und war von 2013 bis 2016 Chefdirigentin der Stettiner Philharmonie. Zurzeit arbeitet sie mit den Warschauer Philharmonikern und dem Nationalen Symphonieorchester des polnischen Rundfunks zusammen. Ein weiterer Bewerber ist Jan-Michael Horstmann, Operndirektor der Landesbühnen Sachsen. Der dritte Name wird offiziell noch nicht genannt.

Termine für das 1. Philharmonische Konzert der Neuen Lausitzer Philharmonie: 15. und 19.9, Theater Görlitz, 16.9. Theater Zittau, 20.9. Lausitzhalle Hoyerswerda, 21.9. Theater Bautzen, Beginn jeweils 19.30 Uhr

Karten: www.g-h-t.de, 03581 474747