merken
Döbeln

Längere Wartezeit in der Zulassungsstelle

Am Montag und Dienstag muss mit mehr Betrieb in Döbeln und Mittweida gerechnet werden. Die Behörde in Freiberg bleibt geschlossen.

Termine bei den Zulassungsstellen in Döbeln und Mittweida können auch online vereinbar werden.
Termine bei den Zulassungsstellen in Döbeln und Mittweida können auch online vereinbar werden. © Symbolfoto: SZ/Archiv

Region Döbeln/Freiberg. Erneut wird in der kommenden Woche die Kfz-Zulassungsstelle am Standort in Freiberg geschlossen. Dadurch kann es am 24. sowie am 25. August zu mehr Andrang an den Standorten in Döbeln an der Straße des Friedens 9a sowie in Mittweida am Landratsamt 3 kommen.

Grund für die erneute Schließung in Freiberg sind Modernisierungsarbeiten an dem Standort. In Döbeln sind diese bereits 2018 erfolgt. Von Januar bis Mai wurde das „Großraumbüro in einen Bearbeitungs- und einen Wartebereich umgebaut“, informierte Pressereferentin Cornelia Kluge. Zudem sind schallabsorbierende Maßnahmen wie Schallschutzdecken realisiert sowie die Kundenbedingungen verbessert worden. Auch der der Fußboden war im Zuge der Baumaßnahme erneuert worden.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Die Zulassungsstellen in Döbeln und Mittweida haben am kommenden Montag von 9 bis 12 Uhr, am Dienstag von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 17.30 Uhr geöffnet. Mittels elektronischer Anzeige wird an den Standorten über die Wartezeit informiert, sodass Bürger bei Bedarf auch auf eine andere Zulassungsstelle ausweichen können. Zudem können im Vorfeld auch online Termine vereinbar werden. (DA/mf)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln