merken

Zum Stadtjubiläum in die Kirche

Die Kirchgemeinde Stolpener Land lädt die nächsten Tage zum Entdecken ein. Aber auch zum Atemholen.

© Dirk Zschiedrich

Von Anja Weber

Stolpen. Zu einem großen Fest gehört auch ein Festgottesdienst. Aus Anlass von Stolpen 800 findet dieser am Sonntag, dem 3. Juni, 10 Uhr im Freien auf dem Stolpener Marktplatz statt.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Pfarrer Christian Heurich hat sich für die Ausgestaltung etwas Besonderes einfallen lassen, ein Jugend-Musik-Projekt. Eine Band und ein Chor, alles Jugendliche, werden unter Anleitung der Dresdner Musikschule „Goldenes Lamm“ die musikalische Begleitung des Gottesdienstes übernehmen. „Wir wollen einen Beitrag zur Frage leisten, wie unsere Stadt lebendig bleibt und wird“, sagt Pfarrer Christian Heurich zum Jugend-Musik-Projekt. Außerdem beteiligt sich die Kirchgemeinde unter anderem auch mit dem Projekt „offene Kirche“ an den Feierlichkeiten.

Vom 1. bis zum 9. Juni ist die Kirche täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Besucher können sich aber nicht nur in dem Gotteshaus umschauen. Die Kirche soll nicht nur ein Raum für das Entdecken sein, sondern auch für das Atemholen, so die Idee von Pfarrer Heurich. Deshalb werden ebenfalls vom 1. bis zum 9. Juni ab 13 Uhr zu jeder vollen Stunde Stolpener aus der Bibel lesen. An jedem Tag gibt es so bekannte und unbekannte Worte zu hören. Außerdem lädt die Kirche in dieser Zeit täglich 17 Uhr zum „Feierabendgebet“ mit einem Wort für den Tag und Zeit zu persönlicher Stille und Gebet ein. Darüber hinaus hatte der Pfarrer die Gottesdienste in diesem Jahr unter das Thema „Heimat“ gestellt .