merken

Sebnitz

Zwei Autos durch Wild beschädigt

In Sebnitz ereigneten sich innerhalb einer Stunde gleich zwei Wildunfälle. Es entstand Blechschaden.

© Symbolbild: dpa

Am Dienstagmorgen sind in Sebnitz zwei Autos bei Wildunfällen beschädigt worden. Auf der Gartenstraße fuhr gegen 7 Uhr eine 54-Jährige mit ihrem Toyota Corolla in Richtung Schandauer Straße. An der Einmündung Goetheweg liefen mehrere Rehe auf die Fahrbahn. Der Toyota kollidierte mit einem der Tiere. Es entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Das Reh flüchtete in den Wald ,teilte die Polizei mit.

Eine Stunde später fuhr ein 72-Jähriger mit einem Opel Astra auf der Schandauer Straße (S 154) von Neustadt in Richtung Sebnitz. In Höhe des Naßwegs überquerte eine Rotte Wildschweine die Straße. Der Opel kollidierte mit einem der Schweine, wobei ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro entstand. Auch dieses Tier entfernte sich in den Wald. (SZ)

Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Weitere Polizeimeldungen

Versuchter Pkw-Diebstahl

Heidenau. In den vergangenen Tagen versuchten Unbekannte einen Mazda CX5 vom Gelände eines Autohauses an der Siegfried-Rädel-Straße zu entwenden. Die Täter öffneten gewaltsam die Fahrertür und manipulierten an der Steuerelektronik. Es gelang ihnen aber nicht das Fahrzeug zu starten. Am Mazda entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro. (SZ)

Renault beschädigt

Heidenau. Vermutlich schon vor dem vorigen Wochenende haben Unbekannte einen Renault beschädigt. Der Fahrer stellte am Dienstag einen Kratzer und einen beschädigten Rückspiegel an der rechten Fahrzeugseite fest. Wie und wann genau der Schaden in Höhe von rund 600 Euro entstand ist nicht bekannt und Gegenstand der Ermittlungen. Die Beschädigungen können auch in Pirna oder Dürrröhrsdorf passiert sein. (SZ)

1 / 2