merken
Kamenz

Oßling: Zwei Bürgermeister-Kandidaten

Am 2. August wird ein neues Gemeindeoberhaupt gewählt. Die beiden Bewerber sind im Ort bereits politisch aktiv.

In der Gemeinde Oßling wird am 2. August ein neuer Bürgermeister gewählt. Zwei Kandidaten bewerben sich um das Amt.
In der Gemeinde Oßling wird am 2. August ein neuer Bürgermeister gewählt. Zwei Kandidaten bewerben sich um das Amt. © Archivfoto: René Plaul

Oßling. Die Bürger von Oßling sind am 2. August an die Wahlurne gerufen. Dann wird in der Gemeinde ein neuer Bürgermeister gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Siegfried Gersdorf geht in den Ruhestand. Nach Informationen von Hauptamtsleiterin Martina Himmer bewerben sich zwei Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters. 

Ein Kandidat ist Johannes Nitzsche von der Wählervereinigung "Bündnis Zukunft gestalten". Der 31-jährige Diplom-Ingenieur für Maschinenbau arbeitet bereits im Gemeinderat mit. Außerdem sitzt als Parteiloser für die AfD-Fraktion im Kreistag. Der andere Kandidat ist Thomas Perjak. Er wurde von der Wählervereinigung Elstergrund für die Wahl nominiert. Auch Perjak sitzt bereits im Oßlinger Gemeinderat. Er ist 40 Jahre alt und Diplom-Bauingenieur. 

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Die Möglichkeit zur Wahl haben in Oßling derzeit rund 1.880 Bürger. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Milstrich, Skaska, Döbra, Trado, Lieske, Liebegast, Schecktal und Weißig.  (SZ/Hga) 

Mit dem kostenlosen Newsletter "Bautzen kompakt" starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz