merken

Bautzen

Zwei Brände in einer Nacht

Im Landkreis Bautzen mussten Feuerwehren mehrfach ausrücken. So brannten eine Böschung und ein Stoppelfeld.

Bei Wurschen brannte am Wochenende ein Stoppelfeld - nicht der einzige Einsatz für die Feuerwehr. © Foto: Lausitznews

Bautzen. Hitze und Trockenheit lassen Felder und Ödland wie Zunder brennen. Gleich zweimal im Landkreis in der Nacht zum Sonnabend. Zu einem Böschungsbrand neben der Autobahn 4 am Temritzer Weg in Bautzen rückten Feuerwehren am späten Freitagabend aus.

Dort brannten nach Informationen der Feuerwehr etwa 200 Quadratmeter Ödland. Garteninhaber in der Nachbarschaft bemerkten offenbar den Brandgeruch. Eine Böschung brannte lichterloh. Mehr als 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz und verhinderten durch schnelles Eingreifen, dass sich die Flammen auf ein angrenzendes Stoppelfeld ausbreiten konnten. Mit der Hilfe einer Wärmebildkamera wurde der Brandort anschließend untersucht und Glutnester abgelöscht. Die Brandursache ist noch unklar.

Anzeige
Tradition, Innovation und Faszination

Sie, Wir und Ihre Karriere. Machen wir einen Schuh draus.

Gegen Mitternacht brannte es dann nahe der Staatsstraße 111 vor dem Ortseingang von Wurschen (Weißenberg). Hier war aus unklarer Ursache ein Brand auf einem Stoppelfeld ausgebrochen. Autofahrer bemerkten das und informierten die Rettungsleitstelle. Feuerwehrleute eilten an die Einsatzstelle. Mit landwirtschaftlichem Gerät und einem schnellen Löschangriff konnten die Flammen eingedämmt werden. Strohballen wurden zusammengeschoben und abgelöscht.

Bereits am Freitagnachmittag kam es bei Nechern zu einem Feldbrand, und in Wilthen schlugen Flammen aus einer Mülltonne. Die war laut Polizei schnell gelöscht, sodass ein Übergreifen auf einen Einkaufsmarkt verhindert wurde. Rund 1 000 Quadratmeter Acker standen südlich der Autobahn bei Nechern in Flammen. Die Landwirte hatten schon mit der Brandbekämpfung begonnen, brauchten aber die Hilfe der umliegenden Feuerwehren, um den Brand schließlich zu löschen.

Am Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr zu einem weiteren Feldbrand ausrücken - an der Straße zwischen Zescha und Niesendorf stand ein abgeerntetes Feld in Flammen. (SZ)

An der Straße zwischen Zescha und Niesendorf stand am Sonntag ein abgeerntetes Feld in Flammen. © Lausitznews
Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special