merken

Zittau

Zwei Fahrzeuge weg - 26.000 Euro Schaden

Diebe haben in Zittau einen Audi und in Görlitz einen Nissan gestohlen. In einem weiteren Fall probierten sie es und brachen zudem in einen Keller ein.

Symbolbild
Symbolbild © Axel Heimken/dpa

Unbekannte Autodiebe haben zweimal zugeschlagen: So stahlen sie in der Nacht zum Donnerstag auf der Albertstraße in Zittau einen Audi A4 mit dem Kennzeichen GR-EN 999. Der rote Wagen von 2005 hat noch einen Zeitwert von 4.000 Euro. Das berichtet Polizeisprecherin Anja Leuschner.

Fehlgeschlagen ist offenbar der Diebstahl eines VW T 5, der an der Leipziger Straße stand. Der Eigentümer informierte die Polizei am zeitigen Donnerstagmorgen. "Beim Versuch, das Fahrzeug zu entwenden, rissen die Täter das Zündschloss heraus und beschädigten es dabei", teilt die Polizeisprecherin mit. Geschätzter Sachschaden: rund 500 Euro. 

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

In Görlitz kam in derselben Nacht ein Nissan Qashqai abhanden. Der SUV mit dem Kennzeichen GR-RS 444 stand auf der Heinrich-Heine-Straße. Der Wagen ist ein Jahr alt und noch 22.000 Euro wert.

Zudem drangen Unbekannte in der Nacht in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Andre-Saefkow-Straße in Görlitz ein. Von dort nahmen sie zwei Fahrräder im Wert von 2.800 Euro mit. "Zudem stellten sie sich drei Werkzeugkästen bereit, nahmen diese aber nicht mit", so die Polizeisprecherin.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.