merken

Zwei Fernsehpreise für „Privatkonzert“

Die im Löbauer Haus Schminke aufgezeichnete MDR-Sendung wurde in den USA ausgezeichnet. Ein internationaler Erfolg.

© Rafael Sampedro

Von Markus van Appeldorn

Löbau. Jetzt ist der Löbauer „Nudeldampfer“ Haus Schminke noch ein bisschen weltbekannter. Die in der Villa im vorigen Jahr aufgezeichnete MDR-Sendereihe „Privatkonzert“ hat in den USA gleich zwei Fernsehpreise gewonnen. Beim „51. Worldfest Houston International Film Festival“ in Texas wurde die Sendereihe in der Kategorie „Talk Show“ mit dem „Remi Award“ in Silber ausgezeichnet. Und bei den 39. Telly Awards gab’s in der Kategorie „Television - General Culture“ einen Bronze-Rang. Das teilte die Stiftung Haus Schminke nun mit.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Die vom MDR und dem Sender Deutsche Welle produzierte Sendereihe mit dem vollständigen Namen „Privatkonzert– Hausbesuch bei Kim Fisher und Wigald Boning“ist als deutsch-englisches Format angelegt. Der englischsprachige Titel lautet „Night Grooves - Kim and Wigalds’s House of Music“. Die MDR-Zuschauer merken davon nichts. Nur die wenigen Publikums-Gäste der Aufzeichnungen im Haus Schminke wurden Zeuge einer doppelt aufgezeichneten Anmoderation zu Beginn jeder Sendung – einmal in Deutsch, einmal in Englisch. Zu Gast hatten Kim Fisher und Wigald Boning bei ihrer musikalischen Talkshow deutsche Stars wie die DDR-Kultband Karat oder die Kölner Karnevalsband „Brings“, ebenso internationale Musikgrößen wie Anastacia oder Nick Kershaw.