merken

Zwei Frauen wollen Bürgermeisterin werden

Hauptamtsleiterin Manuela Gajewi tritt gegen die jetzige Bürgermeisterin Susann Frentzen zur Wahl an.

© K-D. Brühl

Von Birgit Ulbricht

Priestewitz. Es gibt keinen dritten Kandidaten. Weder eine Partei noch eine andere Gruppe im Gemeinderat oder in der Gemeinde haben einen weiteren Bewerber ums Priestewitzer Bürgermeisteramt ins Rennen geschickt. Das ist vielleicht eine der ersten Besonderheiten des Priestewitzer Wahlkampfes. Die zweite – die Konkurrenz kommt diesmal aus dem eigenen Haus. Manuela Gajewi ist Verwaltungsfachwirtin und Finanzkauffrau, seit 17 Jahren in der Priestewitzer Verwaltung beschäftigt und wohnt seit 21 Jahren in Blattersleben. Bürgermeisterin Susann Frentzen ist 2010 als Newcomer ins Amt eingezogen und hatte damals die Ära Rendke beendet. Sie kandidiert nun zum zweiten Mal um das Bürgermeisteramt. Sie wollte sich bislang nicht äußern, ob es Wahlveranstaltungen geben wird. Anders Manuela Gajewi: Der Flyer ist druckfrisch, die Termine sind bekannt.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Gespräche mit Manuela Gajewi:

Dienstag, 17. Oktober, 19 Uhr, DGH Blattersleben; Mittwoch, 18. Oktober, 19 Uhr, Gaststätte Meißner in Strießen; Donnerstag 19. Oktober, 19 Uhr, DGH Kmehlen; Dienstag 24. Oktober, 19 Uhr, Auf der Tenne bei Matschke in Lenz; Donnerstag 26. Oktober, 19 Uhr, Zeiske Medessen; Freitag 27. Oktober, 19 Uhr, Sportlerheim Priestewitz und Mittwoch, 1. November, 19 Uhr, Gaststätte Uebigau in Böhla.