merken

Bautzen

Zwei fünfte Klassen für sorbische Schulen

Jetzt steht fest: In Ralbitz und Räckelwitz können ab dem Sommer alle Schüler lernen, die dort angemeldet wurden.

Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) hat heute entschieden: Die beiden sorbischen Oberschulen in Ralbitz und Räckelwitz bekommen im neuen Schuljahr jeweils zwei fünfte Klassen.
Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) hat heute entschieden: Die beiden sorbischen Oberschulen in Ralbitz und Räckelwitz bekommen im neuen Schuljahr jeweils zwei fünfte Klassen. © Sebastian Kahnert/ZB/dpa (Archiv)

Ralbitz/Räckelwitz. An den beiden sorbischen Oberschulen in Ralbitz und Räckelwitz wird es im kommenden Schuljahr jeweils zwei fünfte Klassen geben. Das ist das Ergebnis einer Beratung, die heute im sächsischen Kultusministerium stattgefunden. Laut Ministerium ist der Lehrerbedarf für die Klassen gesichert.

Domowina-Vorsitzender Dawid Statnik freut sich über die Entscheidung. „Besonders für die betroffenen Eltern und ihre Kinder ist das ein guter Tag.“ Damit werde allen Wünschen zum Besuch einer sorbischen Schule voll entsprochen. „Das tut den Familien gut, die sich ganz bewusst für eine Bildung auf hohem muttersprachlichem Niveau entscheiden. Es stärkt zugleich unsere sorbischen Sprachräume.“

Wir helfen Gastronomen in der Region
Wir helfen Gastronomen in der Region

Welche Gastronomen wieder ihre Lokale geöffnet haben und sich auf Ihren Besuch freuen, erfahren Sie hier.

Der Rat für sorbische Angelegenheiten, der Sachsens Landtag und Regierung berät, hatte sich dafür ausgesprochen, an beiden Schulen zwei fünfte Klassen einzurichten. Die Oberschule Ralbitz wird bisher nur einzügig geführt. Die Oberschule Räckelwitz ist zweizügig, hat aber im laufenden Schuljahr ebenfalls nur eine fünfte Klasse. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen