merken

Löbau

Zwei Fußballvereine erhalten Preisgeld

Das Energieunternehmen Enso hat den TSV 1890 Ruppersdorf und Herrnhuter SV 90 für die vorbildliche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Die Enso Energie Sachsen Ost AG hat am Montag in Priestewitz den Fußball-Nachwuchsförderpreis für vorbildliche Nachwuchsarbeit unter anderem an den TSV 1890 Ruppersdorf und Herrnhuter SV 90 verliehen. Besonders punkten konnten die Teilnehmer diesmal mit ihrem Engagement für Umwelt und Natur sowie der Förderung von Mädchen und Frauen im Fußball, teilt das Unternehmen mit.  

Der Herrnhuter SV 90 belegte Platz 4 und kann sich damit über ein Preisgeld in Höhe von 1.800 Euro freuen. Dicht dahinter auf dem mit 1.600 Euro dotierten fünften Platz folgt der TSV 1890 Ruppersdorf.  Die Auszeichnungen gab es im Rahmen des Fußballturniers um den "Pokal der energischen 5" auf der Sportanlage Priestewitz. Insgesamt hatten sich 31 Vereine für den Nachwuchsförderpreis beworben.

Anzeige
Spektakuläres Autokino bei Cars and Stars
Spektakuläres Autokino bei Cars and Stars

Eines der größten Autokinos Deutschlands steht im Dresdner Ostragehege

Die Enso prämiert seit 2003 jährlich ostsächsische Fußballvereine, die sich durch eine vorbildliche Nachwuchsarbeit auszeichnen. Jeweils zehn Gewinner werden durch den Fußballbeirat anhand eines objektiven Punktesystems ermittelt.

Das sind die Preisträger

1. Heidenauer Sportverein (2.500 € und Gütesiegel Gold)
2. SV Bannewitz (2.250 € und Gütesiegel Silber)
3. SV „Grün-Weiß“ Ebersbach (2.000 € und Gütesiegel Bronze)
4. Herrnhuter SV 90 (1.800 €)
5. TSV 1890 Ruppersdorf (1.600 €)
6. TSV 1862 Radeburg (1.400 €)
7. Arnsdorfer FV (1.200 €)
8. SG Stahl Schmiedeberg (1.000 €)
9. FV Gröditz 1911 (750 €)
10. Weistropper SV/Klipphausen (500 €)

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Löbau