merken

Zwei Männer für einen Posten

Über drei Monate vor der Wahl des Bürgermeisters im Müglitztal gibt es die ersten Kandidaten. Einer wollte schon mal, einer regiert derzeit.

© Symbolfoto: dpa

Müglitztal. Für die Müglitztaler wird der 9. September ein wichtiger Tag, für Michael Neumann und Silvio Zimmel ein entscheidender. Beide wollen ehrenamtlicher Bürgermeister werden. Michael Neumann ist der amtierende Gemeindechef, seit der vor knapp drei Jahren gewählte Andreas Burkhardt zum 31. März aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat. Vorher erwog der Gemeinderat ein Abwahlverfahren. Neumann schwankte nach den Erfahrungen der vergangenen Wochen zwischen „eigentlich die Finger davon lassen“ und „eigentlich kandidieren“. Er entschied sich für Letzteres, auch wenn das mit viel Zeit und Kraft verbunden ist. Zimmel nimmt seit seiner Niederlage an fast jeder Sitzung des Gemeinderates teil – als Bürger mit vielen Fragen. Sein Resümee: „Es hat mich beflügelt.“ Er habe gelernt, dass manches eben so ist, sieht aber dennoch viel Potenzial und ist mit einigem nicht einverstanden. Gründe genug, ein zweites Mal zu kandidieren. Wer das ebenfalls will, hat noch Zeit, sich zu entscheiden. Wenn bei mehr als zwei Kandidaten im ersten Wahlgang keiner die absolute Mehrheit erhält, gibt es einen zweiten Wahlsonntag. (SZ/sab)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.