merken
Pirna

Zwei neue Corona-Fälle im Landkreis

Einwohner aus dem Raum Königstein haben sich infiziert. Nun müssen zwei weitere Menschen in häusliche Quarantäne.

Zwei Personen aus dem Landkreis wurden positiv auf das Corona-Virus getestet.
Zwei Personen aus dem Landkreis wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. © dpa

Wochenlang war im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge kein Fall bekannt. Am Mittwoch, dem 29. Juli, teilte das Landratsamt nun mit, dass es wieder zwei Fälle von Corona-Infektionen gibt. Dabei handelt es sich um zwei Bewohner im Raum Königstein. Näher wollte es die Behörde nicht eingrenzen. Auch über die schwere einer möglichen Erkrankung wurde nichts bekannt.

Neben den Infizierten wurde für zwei ermittelte Kontaktpersonen häusliche Quarantäne angeordnet. Damit soll einer Ausbreitung des Virus sofort Einhalt geboten werden. Bei den Infizierten handelt es sich nicht um Reiserückkehrer, heißt es aus dem Landratsamt.

Anzeige
Wie wär's denn mal mit Insel-Hopping?
Wie wär's denn mal mit Insel-Hopping?

Noch vier Mal kann man in Dresden die Kulturinseln 2020 erleben. Tipps für ein perfektes Sommerwochenende in Elbflorenz.

In allen anderen Städten und Gemeinden des Landkreises sind aktuell keine infizierten Personen bekannt. Seit 2. März wurde bei 394 Einwohnern des Landkreises eine Infektion mit dem Virus SarsCov-19 per Test nachgewiesen. Fast alle haben die Infektion schadlos überstanden.

Anfang des Monats war ein Fall in Wilsdruff bekannt geworden. In der Bavaria-Klinik in Kreischa werden zwar zwei Dutzend Corona-Patienten behandelt. Sie stammen jedoch aus anderen Regionen. Die Einrichtung in Kreischa ist auf die Beatmung von Patienten und die Rehabilitation nach einer schweren Erkrankung spezialisiert.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna