merken

Dresden

Zwei Preise für Sächsische Zeitung

Medienfachleute haben sich in Wien zum European Newspaper Congress getroffen. Dabei wurden auch besondere Projekte ausgezeichnet. Die SZ gehört zu den Gewinnern.

Christian Bachmann, Fabian Deicke, Tobias Wolf und Stephan Schön von der Sächsischen Zeitung wurden in Wien von Norbert Küpper (li.) vom European Newspaper Congress und Annette Milz (rechts, Chefredakteurin Medium Magazin) ausgezeichnet. © Medienfachverlag Oberauer/APA-Fotoservice/Schedl

Wien/Dresden. Die Sächsische Zeitung ist am Dienstag zum Abschluss des international renommierten Wettbewerbs um die European Newspaper Awards in Wien mit zwei Preisen ausgezeichnet worden. 

Als innovatives Zeitungskonzept erhielt die SZ-Ausgabe „Sachsens eisige Mission“ einen Award. Die Zeitung wird vom Leser mit einer 3-D-Brille betrachtet und versammelt die Geschichten und Fotos, die SZ-Wissenschaftsredakteur Stephan Schön von seiner Reise mit Klimaforschern in die Arktis mitgebracht hat. 

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Der zweite Award ging an das Crossmedia-Projekt „Die kleine Deutsche Einheit“, das in Print, aber vor allem online über eine jahrzehntelange Freundschaft Ost-West erzählt, die 1964 mit dem Flug eines Luftballons über die innerdeutsche Grenze begonnen hatte.

Am Wettbewerb hatten in diesem Jahr 182 Zeitungen aus 25 Ländern teilgenommen, außerdem wurden 225 Online-Projekte aus zwölf Ländern eingereicht. (SZ)