merken

Zwei Rothenburger Kliniken zertifiziert

Krankenhäuser können ihre Qualität durch unabhängige Experten prüfen lassen. Orthopädie und Reha haben das erfolgreich getan.

Rothenburg. Die Fachklinik für Orthopädie und die Klinik für Rehabilitation in Rothenburg sind erneut nach den Vorgaben der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) zertifiziert worden. Darüber informiert Sprecherin Nadja Keller.

Das Team des Orthopädischen Zentrums Rothenburg richte sein Handeln auf das Wohlbefinden, die Wiederherstellung der Gesundheit beziehungsweise eine wesentliche Verbesserung des Gesundheitszustandes seiner Patienten aus, berichtet sie. Diese würden eine Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens schaffen. „Unser Anliegen ist es, unseren Patienten ein ,Zuhause auf Zeit‘ zu schaffen“, so Nadja Keller. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, arbeite das Zentrum ständig an der Optimierung der Prozesse. „Der Aufbau und die Zertifizierung des Qualitätsmanagements kosten Ressourcen, Zeit und Geld“, berichtet die Sprecherin.

Anzeige
Behinderte fördern und begleiten

Die Volkshochschule Dreiländereck bietet eine berufsbegleitende heilpädagogische Zusatzqualifikation an.

Krankenhäuser können ihr internes Qualitätsmanagement durch unabhängige Experten prüfen und zertifizieren lassen. Das Gütesiegel weist auf ein besonderes Engagement in dem Bereich hin. Es ist drei Jahre gültig. Zum KTQ-Prüfkatalog gehören unter anderem die Kategorien Patientenorientierung und Sicherheit im Krankenhaus sowie das Informationswesen. (SZ)