Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Zwei Autos stießen am Freitagmorgen auf der Straße zwischen Bischofswerda und Wölkau frontal zusammen. Die ehemalige Bundesstraße war voll gesperrt.

Teilen
Folgen
NEU!
© Rocci Klein

Bischofswerda. Auf der Straße zwischen Bischofswerda und Wölkau kam es am Freitag gegen 6.20 Uhr zu einem Horrorcrash. Am Abzweig nach Schönbrunn stießen ein Alfa Romeo und ein Skoda Octavia in Höhe des Ortes Kynitzsch frontal zusammen. „Vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems war der Alfa-Fahrer nach links auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Skoda zusammengeprallt“, so Thomas Knaup von der Pressestelle der Polizei in Görlitz. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer schwer verletzt. Der 44-jährige Fahrer des Skoda wurde in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht, der 44-jährige Alfa Romeo Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Dresden in eine Klinik geflogen.

Die Bilder vom Unfall bei Bischofswerda

Die Freiwillige Feuerwehr aus Bischofswerda war mit zwölf Kameraden vor Ort und musste den Alfa-Fahrer aus seinem Fahrzeug schneiden. Die ehemalige Bundesstraße musste zwischen dem Abzweig Schönbrunn und Neu-Schönbrunn für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Kurz vor dem Mittag konnte sie wieder freigegeben werden. An den Autos entstand Totalschaden, schätzungsweise 20 000 Euro. (szo)