merken
Döbeln

Zwei Verletzte nach Alkoholfahrt in Döbeln

Eine nächtliche Fahrt durch die Stadt endet für einen 19-Jährigen und seinen Beifahrer im Straßengraben.

© Symbolfoto: Eric Weser

Döbeln. Bei einem Verkehrsunfall in Döbeln sind in der Nacht zu Sonntag zwei Personen verletzt worden. Gegen 4.45 Uhr war ein 19-Jähriger mit seinem Mazda auf der Ziegelstraße stadteinwärts unterwegs. Weil er nach Polizeiangaben zu schnell unterwegs war, kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. In einem Entwässerungsgraben kam der Mazda auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand.

Durch den Unfall erlitt der 17-jährige Beifahrer schwere Verletzungen. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest beim leicht verletzten Fahrer zeigte laut Polizei 1,6 Promille an. Es erfolgte eine Blutentnahme, außerdem stellten die Beamten den Führerschein des 19-Jährigen sicher. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Am Pkw Mazda entstand Totalschaden. (SZ)

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Aus dem Polizeibericht

Hainichen. Unbekannte sind in den vergangenen Tagen auf dem Neumarkt in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen und haben daraus zwei Fahrräder gestohlen. Laut Polizei ereignete sich die Tat zwischen dem 24. Mai und dem 30. Mai. Der Geschädigte bezifferte den Wert des Stehlgutes mit etwa 2.200 Euro. (SZ) 

Aus dem Polizeibericht

Mittweida. Alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen wurde der 56-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf der Schillerstraße. Ein Atemalkoholtest bei einer Verkehrskontrolle am Sonnabendmorgen ergab einen Wert von 1,2 Promille. Eine Blutentnahme wurde fällig, außerdem stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher.  Der deutsche Staatsangehörige kassierte eine Anzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr. (SZ)

Aus dem Polizeibericht

Lichtenberg. Bei einem Unfall in Lichtenberg sind am Sonnabendvormittag drei Menschen verletzt worden. Der 18-jährige Fahrer eines Pkw Skoda wollte von der Dorfstraße nach links in die Bahnhofsstraße abbiegen und musste dafür verkehrsbedingt halten. Eine 21-jährige Suzukifahrerin bemerkte dies wahrscheinlich zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Die Unfallverursacherin, der Skodafahrer und dessen 14-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beläuft sich geschätzt auf etwa 11.000 Euro. Durch einen Abschleppdienst musste der Suzuki von der Unfallstelle geborgen werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren zum Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen vor Ort. (SZ)

1 / 3

Weitere Nachrichten aus Mittelsachsen lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Döbeln