merken

Bautzen

Zweimal brannte die Böschung

Die Trockenheit der vergangenen Tage bringt es mit sich. Immer wieder brennen Gras- oder Ödlandflächen, so am Donnerstag in Schmölln und Bautzen.   

Im Schmölln löschten die Feuerwehrleute ein Stück Ödland am Bahndamm. © Rocci Klein

Schmölln/Bautzen. Gleichmal zweimal mussten Feuerwehren in den vergangenen Stunden zu Bränden im Landkreis ausrücken - in beiden Fällen brannten Böschungen.   Am Donnerstag gegen 19.15 Uhr kam es  in Schmölln zu einem Brand.  Aufmerksame Bewohner meldeten der Leitstelle in Hoyerswerda, dass ein Stück Ödland am Bahndamm brennt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Schmölln und Putzkau eilten mit mehreren Fahrzeugen zum Brand und konnten die etwa fünf mal  zehn Meter große Fläche  zügig ablöschen. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar. 

Zu einem Böschungsbrand kam es ebenfalls am Donnerstagabend gegen 20:45 Uhr zwischen Frederic-Joliot-Curie-Grundschule und Kaufland am Platz der Völkerfreundschaft in Bautzen. Aus bislang unklarer Ursache war hier ein Stück Böschung in Brand geraten. Glücklicherweise liegt die Wache der Berufsfeuerwehr Bautzen nur wenige hundert Meter entfernt, sodass diese schnell vor Ort war und die Flammen zügig löschen konnte.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Kochen ohne Reue in der perfekten Küche

Küchen Schulze zeigt, wie sich beim Kauf sparen lässt.

Die Polizei hat vor Ort erste Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Bereits in den vergangenen Tagen meldete die Feuerwehr vermehrt Wiesen- und Kleinbrände. Verletzt wurde niemand. Derzeit gilt im Landkreis Bautzen, wie auch im übrigen Sachsen, die Waldbrandwarnstufe 3. Das heißt, es besteht mittlere Brandgefahr. (SZ) 

In Bautzen brannte eine kleine Fläche zwischen der Joliot-Curie-Grundschule und dem Kaufland. © LN