merken

Zittau

Zweiter Anlauf für Kauf von Rotblitzern

Zur Freigabe der Dresdner Straße in Zittau werden die neuen "Starenkästen" wohl noch nicht angebracht sein. 

Bald soll es auch in Zittau die ersten Rotblitzer geben. Noch hat das Landratsamt aber Probleme mit der Beschaffung.
Bald soll es auch in Zittau die ersten Rotblitzer geben. Noch hat das Landratsamt aber Probleme mit der Beschaffung. © Archivfoto: dpa

Wenn die Dresdner Straße in reichlich sechs Wochen eine neue Asphaltschicht bekommen hat und für den Verkehr freigegeben ist, werden die neuen Rotblitzer sehr wahrscheinlich noch nicht installiert sein. "Nach der Angebotsöffnung musste festgestellt werden, dass innerhalb des Vergabeverfahrens kein wirtschaftliches Ergebnis erzielt wurde", teilte Franziska Glaubitz vom Landratsamt auf SZ-Anfrage zur Suche nach den passenden Geräten mit. "Ein neues Vergabeverfahren wurde bereits eingeleitet." Ob der Kauf im zweiten Anlauf klappt, steht voraussichtlich im Juni fest.

Auf Bitten der Stadt will der Landkreis an der Freudenhöhe und an der Kreuzung mit der Rathenaustraße "Rotblitzer" installieren. Grund dafür sind die hohe Zahl der Fahrten bei Rot an den beiden Stellen und damit in Zusammenhang stehende Unfälle. 

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Mehr lokale Nachrichten unter:

www.sächsische.de/ort/zittau