merken

Bischofswerda

Zweiter Anlauf für neue Markierungen

Schon seit langem gibt es Kritik am Parkplatz in der Clara-Zetkin-Straße. Trotz Versprechen hat die Stadt Bischofswerda bisher nichts getan.

So sah es auf dem Parkplatz Clara-Zetkin-Straße vor einem Jahr aus. Bisher hat sich nichts getan.
So sah es auf dem Parkplatz Clara-Zetkin-Straße vor einem Jahr aus. Bisher hat sich nichts getan. © Steffen Unger

Bischofswerda. Die im Stadtrat vertretene Initiative Bürger für Bischofswerda (BfB) möchte den Frühjahrsputz 2020 auf dem Parkplatz Clara-Zetkin-Straße durchführen und dabei insbesondere die seit Jahren fehlenden Markierungen erneuern. Fraktionsvorsitzender Robert Geburek stellte jetzt bei der Stadt einen Antrag dafür. Schon vor einem Jahr hatte BfB diesen Plan, wurde von der Stadtverwaltung aber ausgebremst. Der damalige Bauamtsleiter Holger Berthel erklärte, die Stadtverwaltung werde die Markierungen bis Ende 2019 selbst erneuern. Geschehen ist bisher nichts. Nach Angaben der Stadtverwaltung wurde bisher eine Planung beauftragt. (SZ)

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.