merken

Politik

Zweiter Corona-Test bei Merkel negativ

Die Kanzlerin hatte sich in häusliche Quarantäne begeben, weil sie Kontakt zu einem infizierten Arzt hatte.

Bundeskanzlerin Angela Merkel arbeitet seit Sonntagabend von zu Hause aus. Ein Arzt, der sie am Freitag vorbeugend gegen Pneumokokken geimpft hatte, ist positiv auf Corona getestet worden.
Bundeskanzlerin Angela Merkel arbeitet seit Sonntagabend von zu Hause aus. Ein Arzt, der sie am Freitag vorbeugend gegen Pneumokokken geimpft hatte, ist positiv auf Corona getestet worden. © Michael Kappeler/dpa-POOL/dpa

Berlin. Auch beim zweiten Test von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf das neuartige Coronavirus ist keine Infektion festgestellt worden. Das teilte ein Regierungssprecher am Mittwoch in Berlin mit. "Die Bundeskanzlerin arbeitet weiterhin aus der häuslichen Quarantäne und wird sich Anfang der kommenden Woche erneut testen lassen." 

Sie führe ihre Dienstgeschäfte von zu Hause aus, sagte Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Die Kanzlerin stehe auch im engen Kontakt mit den Kabinettsmitgliedern und ihren Mitarbeitern. 

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat die Abgeordneten in der Generaldebatte des Bundestags am Mittwoch zur Corona-Krise von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gegrüßt. Er wolle "die herzlichen Grüße der Bundeskanzlerin übermitteln, die gerne dabei gewesen wäre und heute gesprochen hätte", sagte Scholz am Mittwoch zu Beginn seiner Rede im Parlament. Merkel könne die Rede aber bekannterweise an diesem Tag nicht halten. "Aber ich glaube, auch in Ihrem Namen kann ich herzliche Grüße ans Homeoffice übermitteln", sagte Scholz unter breitem Beifall der Parlamentarier.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Corona: "So weit sind wir noch nicht"

Nach der Kanzlerin machen auch führende SPD-Politiker deutlich, dass eine Lockerung der Corona-Maßnahmen derzeit noch nicht ansteht.

Symbolbild verwandter Artikel

So regiert Angela Merkel von zu Hause aus

So etwas gab es noch nie: Eine Kanzlerin, die aus der Quarantäne heraus mit Videoschaltungen und Anrufen das Land regiert.

Merkel hatte sich am Sonntagabend in häusliche Quarantäne begeben. Zuvor war sie darüber unterrichtet worden, dass sie am Freitag zu einem Arzt Kontakt hatte, der mittlerweile positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der Mediziner hatte Merkel vorbeugend gegen Pneumokokken geimpft. (dpa)