merken

Hoyerswerda

Zwölf Klangjuwelen und Süßes

Hoyerswerdas 54. Musikfesttage starten am Sonntag mit Extra-Service, Supergünstig-Tickets und Schokolade.

Musikfesttage im Detail: Projektleiterin Carmen Hoffmann erläutert einige der diesmal besonders häufig zum Einsatz kommenden „besonderen Instrumente“, die bei verschiedensten Veranstaltungen vom 14. April bis 5. Mai erklingen werden. © Foto: Uwe Jordan

Von Uwe Jordan

Am Sonntag, dem 14. April,  beginnen die 54. Hoyerswerdaer Musikfesttage. Bei der Pressekonferenz am 11. April in der Lausitzhalle waren sich Vorbereitungsteam und Sponsoren einig: Es wird wieder ein besonderer Jahrgang! 229 Mitwirkende, davon 204 aus Hoyerswerda, der Lausitz und Sachsen, sowie 25 international renommierte Stars, werden zwölf Konzerte bestreiten – jedes einzigartig. Ob nun das große sinfonische Konzert, das „kleine“ kammermusikalische Ereignis, ob Klavier zu vier Händen, Show, Familienprogramm oder Weltmusik – es dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Einen Überblick über das Konzert-Angebot geben wir Ihnen unten. Natürlich informieren wir vor jedem einzelnen Konzert noch einmal besonders über das, was die Musikfreunde erwarten können.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Allerdings: Mit dem Karten-Kaufen sollte man sich nicht zu viel Zeit lassen. In summa 1 900 Tickets sind schon weg, zog Projektleiterin Carmen Hoffmann eine Vorverkaufsbilanz.

Für Schüler, Azubis und Studenten gibt‘s (nur im Vorverkauf an der Kasse der Lausitzhalle und in der Touristinformation) die „Flatrate“: einmal fünf Euro bezahlen und ALLE Konzerte erleben können.

An alle Besucher richtet sich das Angebot des Kulturtaxis: Bis zur Pause des jeweiligen Konzerts kann man für 3,50 Euro ein Sammeltaxi bestellen lassen, das einen von jedem Konzert-Ort nach Hause fährt.

Und eine süße Überraschung gibt’s: Die Musikfesttage-Praline! Haselnuss-Nougat in der Vollmilchschale. Das Lausitzhallenteam will sie am Einlass der Konzerthallen verkaufen – siehe oben. Das wäre dann noch ein Zusatz-Genuss mehr.

Das Programm der 54. Hoyerswerdaer Musikfesttage 2019

Eröffnungskonzert: „k.u.k.“ – Haydn, Liget, Brahms; mit der Neuen Lausitzer Philharmonie // So, 14. April, 18 Uhr, Lausitzhalle Hoyerswerda (Lausitzer Platz 4)

 „Curios“: „Concilium musicum Wien“ // Di, 16. April, 19.30 Uhr, Schloss (Schloßplatz 1)

„Das besondere Instrument“: (Dudelsack) // Do., 18. April, 19.30 Uhr, Schloss

„Auf den Spuren der Sorben und Kelten“: // Mi., 24. April, 19.30 Uhr, Schloss

„Concerto Humoroso“: Gogol & Mäx – Komik, Klamauk und Können auf höchstem Niveau – mit über 20 Instrumenten // Fr., 26. April, 19.30 Uhr, Lausitzhalle

„Les Troizettes": „Klassiktainment“, gespielt von einem Trio wider Willen// Sa., 27. April, 19.30 Uhr, Schloss

Klavierabend: Anna & Ines Walachowski // So., 28. April, 18 Uhr, Schloss

„Antonia & Wiwaldi“: Familienprogramm) // Mi., 1. Mai, 10.30 Uhr, Schloss

„From Classic to Klezmer“: Giora Feidman (cl) und Sergej Tcherepanow (org) // Mi., 1. Mai, 17 Uhr, Johanneskirche (Kirchpl. 1)

„Spirit & Pleasure“ : Dialogue // Do., 2. Mai, 19.30 Uhr, Schloss

„Dreiklang“: Junge Künstler // Fr., 3. Mai, 19 Uhr, Lausitzhalle (Forum)

Abschlusskonzert mit den Sinfonischen Orchester Hoyerswerda (Stabführung von Eva Meitner) – unter anderem mit „Die Moldau“ // So., 5. Mai, 17 Uhr, Lausitzhalle


Musikfesttage im Großformat: Fahnen vor der Lausitzhalle am Lausitzer Platz. © Foto: Uwe Jordan
Musikfesttage im Miniformat: Symbol-Nougat-Praline inmitten von Gebäck. © Foto: Uwe Jordan