Merken

10.000 Euro Schaden bei Frontalzusammenstoß

In Rugiswalde kollidierten zwei Geländewagen. Die Polizei berichtet aber auch über einen Einbruch und einen Unfall mit einem Hund.

Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto: Marko Förster

Auf der Talstraße im Neustädter Ortsteil Rugiswalde ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag hoher  Sachschaden entstanden. Die Fahrerin (49) eines Nissan Qashqai war mit ihrem Wagen auf der Talstraße  unterwegs. In einer Kurve geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß mit einem Nissan X-Trail (Fahrerin 56) zusammen, so die Polizei. Durch den Aufprall entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Die beiden Frauen blieben unverletzt. (SZ)

 Hund angefahren

In Langenwolmsdorf hat ein Auto am Mittwoch einen freilaufenden Hund erfasst. Der Opel Astra Fahrer  47) war auf  zwischen Neustadt und Stolpen unterwegs. Kurz vor der Gaststätte "Goldener Apfel" lief plötzlich ein Hund (helles Fell, einem Labrador ähnlich) über die Straße. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Das Tier lief weg. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 700 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zum Besitzer des Hundes geben können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz, Telefon 035971 850, entgegen.

Einbruch in Lagerraum

Unbekannte haben vermutlich am Mittwoch auf dem Gelände einer Firma an der Kiesstraße in Pirna-Copitz  eine Scheibe eines Lagers eingeschlagen und sind eingestiegen. Derzeit ist noch unbekannt, ob die Täter etwas stahlen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch nicht vor

1 / 2