Zoo Dresden – Ihre Reise durch die Tierwelt

Eine Attraktion mit Geschichte

Wer Dresden besucht, kommt nicht an einem Ausflug im Zoo am Großen Garten vorbei. Täglich lockt er zahlreiche große und kleine Tierliebhaber und neugierige Entdecker, aber was den Zoo so besonders macht, ist nicht nur die weitreichende Vielfalt seiner Bewohner, sondern auch seine Historie. Im viertältesten Zoo Deutschlands gehen die Besucher auch auf eine Expedition durch die Zeit, zurück zu den Anfängen des Zoos, seinen Hochs und Tiefs. Ein Besuch ist also wie Biologie-, Sachkunde-, Geschichts- und Geographieunterricht - nur vereint.  

Damit die „Dreamnight“ traumhaft wird
Damit die „Dreamnight“ traumhaft wird
Veranstaltungen, Presseanfragen, Flyer, Social Media: Darum ist die Arbeit im Zoo-Marketing etwas ganz Besonderes!
Tierisch gute Stimmung
Tierisch gute Stimmung
... kann man bei den nächsten Veranstaltungen im Zoo Dresden erleben. Los geht's mit "Dixieland in Familie" am 15. Mai.
Jetzt abstimmen: Tier des Monats Juni
Jetzt abstimmen: Tier des Monats Juni
Stimmen Sie jetzt für einen von drei Zoobewohnern! Wer die meisten Stimmen erhält, wird hier im Juni ausführlich in einem Beitrag vorgestellt.
Zahn um Zahn: Die "Sweeties" des Dresdner Zoos
Zahn um Zahn: Die "Sweeties" des Dresdner Zoos
Sie sind die „süßen“ unter den Reptilien: Die Australienkrokodile Amber, Chloe und Ruby gehören zu den Hinguckern im Terrarium des Zoo Dresden.
Zwei Paare und vier Eier im Zoo Dresden
Zwei Paare und vier Eier im Zoo Dresden
Die Humboldtpiguine finden in ihrem Zuhause jetzt noch bessere Brutplätze vor. Vor zwei Wochen wurde das große Becken in der Außenanlage abgelassen und gereinigt.
Sperbereulen sind Frühstarter
Sperbereulen sind Frühstarter
Die ersten Jungvögel im Zoo Dresden sind schon geschlüpft. Andere Arten brüten oder bereiten sich darauf vor.
Niedliches Tierporträt: Baumstreifenhörnchen
Niedliches Tierporträt: Baumstreifenhörnchen
Die possierlichen kleinen Nager werden seit 2016 im Zoo Dresden gehalten und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats April von Euch die meisten Stimmen. Jetzt reinschauen!
Wie Zoobewohner reisen
Wie Zoobewohner reisen
Bevor Tiere ihren Heimatzoo verlassen, sind zahlreiche Dinge zu klären und viele Leute beteiligt: vom Amtstierarzt über den Kurator bis zum Zuchtbuchführer.
Wie die Zoobesucher den Pinguinen helfen
Wie die Zoobesucher den Pinguinen helfen
Mit dem Artenschutzeuro wird unter anderem der Sphenisco e. V. unterstützt. Der Verein kann jetzt ein mehrjähriges Forschungsprojekt in Angriff nehmen.
Nicht Ziege, nicht Schaf: Himalaya-Tahr
Nicht Ziege, nicht Schaf: Himalaya-Tahr
Der Himalaya-Tahr hat die meisten Stimmen in unserer Online-Wahl zum Tier des Monats März erhalten.
Mit den Orang-Utans durch die Stadt
Mit den Orang-Utans durch die Stadt
Der Zoo Dresden macht mit einem mobilen Hingucker auf sein Herzensprojekt aufmerksam.
Winterruhe im Gemüsefach
Winterruhe im Gemüsefach
Wenn Schildkröten müde sind und Krokodilschwanzechsen Nachwuchs erwarten, dürfen die Tiere in unbeobachtete Quartiere umziehen.
Karneval der Tiere
Karneval der Tiere
Die „Kostüme“ der Zoobewohner reichen von auffälligen Farben und Mustern bis zu dezenten „Tarnkappen“ – und jedes Outfit hat seine Funktion.
Wie der Tag im Raubtier-Revier beginnt
Wie der Tag im Raubtier-Revier beginnt
Kontrollgang, Besprechung, Futterküche, Fütterung: Auf die Tierpfleger wartet schon zwischen sieben und zehn ein beachtliches Pensum.
Drei Fragen an Zoo-Gartenmeister Josef Arndt
Drei Fragen an Zoo-Gartenmeister Josef Arndt
Seit 2016 sorgt Josef Arndt mit seinem Team dafür, dass es im Zoo Dresden grünt und blüht.
Koala-Nachwuchs im Zoo Dresden?
Koala-Nachwuchs im Zoo Dresden?
Das Dresdner Weibchen Sydney fühlt sich in Duisburg sehr wohl und hat sich zum zweiten Mal mit dem erfahrenen Zuchtmännchen Irwin gepaart.
Tierporträt: Karakal
Tierporträt: Karakal
Im Zoo Dresden werden die pinselohrigen Sprungkünstler seit 1961 durchgehend gehalten.
Tierische Strategien gegen Kälte
Tierische Strategien gegen Kälte
Warum frieren Enten nicht an den Füßen? Wieso zittern manche Tiere im Winter, während andere wochenlang schlafen? Zoo-Biologe Thomas Brockmann erklärt es.
Draußen auch bei Eis und Schnee
Draußen auch bei Eis und Schnee
Während sich einige Tiere am liebsten ins warme Innengehege kuscheln, sind andere bestens gewappnet für winterliche Erkundungen in ihren Freianlagen.
Die Zauberhaften
Die Zauberhaften
Die Schneeeulen Albus und Quitus zählen nicht nur bei den Zoobesuchern zu den absoluten Lieblingen.
Drei Fragen an: Zoodirektor Karl-Heinz Ukena
Drei Fragen an: Zoodirektor Karl-Heinz Ukena
Der Direktor des Zoo Dresden spricht über Herausforderungen im Corona-Jahr 2021, erfreuliche Ereignisse und Vorhaben in 2022.
Verstärkung für die Digedags
Verstärkung für die Digedags
Mit drei jungen Männchen und dem älteren Trio Dig, Dag und Digedag ist die Junggesellen-WG im Katta-Domizil komplett.
Wie ein Schweinfurter auf die Ziege kam
Wie ein Schweinfurter auf die Ziege kam
Tiere haben Ralph Sommer schon immer begeistert. Deshalb unterstützt er den Zoo Dresden als Tierpate und Mitglied im Zoofreundeverein.
Friedfertige blonde Riesen
Friedfertige blonde Riesen
Die Goldtakine haben sich schnell zu Publikumslieblingen entwickelt. Noch in diesem Jahr soll die Gruppe Verstärkung bekommen.
Drei Fragen an: Katrin Kretschmer
Drei Fragen an: Katrin Kretschmer
Pünktlich zum Weihnachtsfest erscheint eine neue DVD mit den beliebtesten Stücken des Zookaspers.
Ein besonderer Start
Ein besonderer Start
Für Faultiernachwuchs Lele wurde die Tierpflegerin zur „Ersatzmutter“. Eine solche Entscheidung fällt heute aber eher selten.
Leidenschaftlicher Beobachter
Leidenschaftlicher Beobachter
Zuchtmännchen Toni kam als reichlich einjähriges Jungtier in den Zoo Dresden und feiert am 13. Dezember seinen 30. Geburtstag.
Die Neuen in Schwarz-Gelb
Die Neuen in Schwarz-Gelb
Drei kleine Feuersalamander leisten bald einem ausgewachsenen Exemplar im Zoo unter der Erde Gesellschaft.
Drei Fragen an Caroline Zein
Drei Fragen an Caroline Zein
Die 23-Jährige ist eine von rund 15 Zooscouts im Zoo Dresden.
Artenschutz: In die Wildnis entlassen
Artenschutz: In die Wildnis entlassen
Zwei junge Gänsegeier aus dem Zoo Dresden leben jetzt auf Sardinien.
Meister der Tarnung
Meister der Tarnung
Ein Fidschileguan-Pärchen soll in das neue Orang-Utan-Haus im Zoo Dresden ziehen. Derzeit kann man das männliche Jungtier im Terrarium sehen.
Nager, die in kein Schema passen
Nager, die in kein Schema passen
Die Großen Maras haben gerade wieder Nachwuchs bekommen - und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats Oktober die meisten Stimmen.
Bedrohte Kletterkünstler
Bedrohte Kletterkünstler
Kleine Pandas ziehen sich gern in Baumkronen zurück und werden auch Katzenbären genannt.
So arbeiten die Tierärzte im Zoo
So arbeiten die Tierärzte im Zoo
Die Veterinärmediziner Eva Ziemssen und Dr. Dimitri Widmer kümmern sich neben den Tierpflegern um das Wohlergehen der 1.400 Tiere und noch einiges mehr.
Tierporträt: Der Kahlkopfrapp
Tierporträt: Der Kahlkopfrapp
Die sechs Kahlkopfrapps haben in ihrer neuen Anlage im Zoo Dresden optimale Bedingungen.

Wo wird Artenschutz und Bildung großgeschrieben? Hier.

Bereits vor der Zooeröffnung 1861 wurden in Dresden viele exotische Tiere gehalten und legten damit einen Grundstein für die Errichtung einer gemeinschaftlichen Begegnungsstätte mit den Tieren. Heute umfasst der Zoo rund 1.400 Tiere aus etwa 240 Arten und begeistert damit Besucher aus aller Welt auf seinen 13 Hektar Fläche. Der Zoo hat es sich zur Aufgabe gemacht seine eigene Vergangenheit den Besuchern näher zu bringen und geht dabei auch offen und ehrlich mit dieser ins Gericht. Nicht alles wurde richtig gemacht und umso bemühter ist der Zoo nun was Artenschutz und artengerechte Haltung angeht. Besonders auch außerhalb des Zoos. Mit dem Artenschutzeuro unterstützt der Zoo diverse Freilandprojekte weltweit und sensibilisiert bereits die kleinsten Besucher vor Ort für dieses wichtige Thema.

 

Kontaktdaten:

Telefon: +49351 - 4780 60
Telefax: +49351 - 4780 660
Email: [email protected]
Webseite: www. zoo-dresden.de