merken

Pirna

18-jährige Autofahrerin schwer verletzt

Bei einem Unfall wurde am Montag eine 18-Jährige auf der Straße zwischen Neustadt und Sebnitz schwer verletzt.

© Symbolfoto: Marko Förster

Ein Auffahrunfall hat am Montag gegen 18 Uhr auf der Straße zwischen Neustadt und Sebnitz zu mehreren Verletzten geführt. Eine Kolonne mehrerer Fahrzeuge fuhr auf der Straße, als ein Pkw nach links abbiegen wollte. Der Fahrer musste halten, um den entgegenkommenden Verkehr durchzulassen. Die nachfolgenden Fahrzeuge stoppten hinter ihm. 

Eine 27-Jährige konnte allerdings mit ihrem Audi nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den VW einer 18-Jährigen auf, die dabei schwer verletzt wurde. Ihr Auto wurde durch den Aufprall auf einen weiteren Audi (Fahrer 50) geschoben. 

Neben der schwer verletzten VW-Fahrerin wurden zwei Kinder (m/5 und w/7) im Wagen der 27-Jährigen leicht verletzt. Wie die Polizei weiter mitteilt, beläuft sich der Sachschaden an den Autos auf rund 4.000 Euro. (SZ)

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Weitere Meldungen im aktuellen Polizeibericht:

Generator und Kompressor aus Garage gestohlen
Heidenau. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Stromgenerator und einen Kompressor aus einer Garage an der Rudolf-Breitscheid-Straße gestohlen. Die Täter hebelten die Garagentür auf und stahlen neben den beiden Geräten mehrere Werkzeuge. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. (SZ)

Unfallzeugen gesucht
Freital. Auf der Dresdner Straße in Deuben kam es am Montagmittag zu einem Verkehrsunfall. Ein 38-Jähriger war mit einem Opel Astra in Richtung Dresden unterwegs und wollte einen weißen Mitsubishi Fuso überholen. In diesem Moment scherte auch dieser nach links aus. In der Folge wich der 38-Jährige auf die Gegenfahrbahn aus und touchierte einen Peugeot 307. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Der Mitsubishi-Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Lkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (SZ)

Alkoholisiert Rad gefahren
Pirna.
Ein Radfahrer (36) ist am Montagabend gegen 21.30 Uhr auf der Königsteiner Straße gestürzt. Offensichtlich kam der 36-Jährige ohne Fremdeinwirkung zu Fall und verletzte sich leicht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (SZ)

In Büro eingebrochen
Dippoldiswalde.
 Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Büro am Obertorplatz eingebrochen. Die Täter hebelten verschiedene Türen auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. (SZ)

Einbruch missglückt
Dippoldiswalde.
 Unbekannte haben am vergangenen Wochenende versucht, in eine Kindertagesstätte an der Glashütter Straße einzubrechen. Die Täter machten sich an einem Fenster zu schaffen, konnten dieses aber nicht öffnen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. (SZ)

Knapp 30 km/h schneller als erlaubt
Sebnitz. Beamte des Polizeireviers Sebnitz haben am Montagvormittag vor der Grundschule am Neustädter Weg Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei überschritten zwölf Fahrzeuge von 57 gemessenen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h um bis zu 27 km/h. Gegen drei der Fahrer wurde aufgrund der Höhe der Überschreitung ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die übrigen neun müssen ein Verwarngeld entrichten. (SZ) 

1 / 6

Mehr zum Thema Pirna