merken

Riesa

Alarm an der Sparkasse sorgt für Fragen

Es ertönen laute Signale und die Aufforderung, das Gebäude zu verlassen. Eine Gefahr bestand aber nicht.

Die Geschäftsstelle der Sparkasse Meißen an der Riesaer Hauptstraße.
Die Geschäftsstelle der Sparkasse Meißen an der Riesaer Hauptstraße. © Archivfoto: Lutz Weidler

Riesa. Der ein oder andere Passant auf dem Riesaer Boulevard war am Mittwoch erschrocken. Aus der Sparkassenfiliale nahe dem Kinovorplatz schallten laute Signaltöne, dann erklärte eine Stimme per Lautsprecher etwas von einem Feueralarm und forderte dazu auf, das Gebäude zu verlassen. 

Das Ganze wiederholte sich etliche Male. Allerdings war weder eine Rauchentwicklung zu sehen. Noch verließen Mitarbeiter oder Kunden das Haus. Auch die Feuerwehr rückte nicht an. Das ließ manchen Beobachtern verwundert zurück.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Wie Sparkassensprecher Ralf Krumbiegel auf SZ-Nachfrage bestätigte, handelte es sich um einen Funktionstest der Brandmeldeanlage. "Die im Gebäude tätigen MitarbeiterInnen waren darüber informiert – deshalb haben diese das Objekt auch nicht verlassen." Der Test sei über einen längeren Zeitraum gelaufen, um zu prüfen, ob der Alarmton auch in allen Räumen zu hören ist, also zum Beispiel auch im Keller. 

An der Riesaer Sparkassen-Geschäftsstelle wird bereits seit einiger Zeit gebaut. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa