merken

Alte Seifenkiste aufpoliert

Am Rennen wollen auch Oskar und Yasmin Sonntag teilnehmen. Doch zuvor müssen sie schleifen, grundieren und lackieren.

© privat

Döbeln. Oskar (8) uns Yasmin (11) aus Meißen sind schon ziemlich aufgeregt. Sie wollen am Seifenkistenrennen teilnehmen. Ihr Vater Frank Sonntag brachte die Idee mit nach Hause. Er ist einer der Leiter des Kinderlandhauses Pepp in Großsteinbach, das Mitorganisator des Festes ist. „Die Kinder waren gleich begeistert. Endlich konnte das Gefährt, dass ich nach dem Hochwasser im Jahr 2013 erworben hatte, genutzt werden. „Damals waren die Kinder noch zu jung. Doch als ich das Gefährt im Grobmüll sah, kamen Erinnerungen auf und ich musste es für einen kleinen Obolus haben“ sagte Frank Sonntag. Bisher stand es ungenutzt herum.

Aber nach einem ersten Test, ob das Fahrzeug auch funktioniert und den Kindern das Fahren auch Spaß macht, stand für die beiden Sonntags fest: Wir wollen beim Rennen in Großsteinbach dabei sein. Da ihr Rennfahrzeug aber bisher eher Schattendasein führte, muss es zunächst getestet und dann aufpoliert werden. „Die Testfahrt bei leichtem Gefälle hat den Kindern sehr viel Spaß bereitet. Nun sind sie schon ganz sehr aufgeregt“, so Frank Sonntag. Doch bis zum Start gibt es noch viel zu tun. Zunächst standen Reparaturen an. „Jetzt geht es eher um das Aussehen der Kiste. Die haben wir schon geschliffen und grundiert. Bald können wir lackieren. Die Kinder sind mit Feuereifer dabei“, so Sonntag. Die Kinder durften ihren Wunsch zum Aussehen der Seifenkiste äußern und haben auf Metallic-Rot bestanden.

Anzeige
Chatrooms ersetzen keine Fachleute
Chatrooms ersetzen keine Fachleute

Holger Fahrendorff und sein Team von Apart Küchen beraten sowohl Vor-Ort als auch digital

„Wenn alles fertig ist, sind noch ein paar Testfahrten geplant“, sagte Sonntag. Es gebe aber nur wenig Gelegenheiten dafür. Wichtig sei, dass das Gefälle stimme. Außerdem habe die Strecke in Großsteinbach einige Kurven, die gemeistert sein wollen. Die Mädchen und Jungen vom Kinderlandhaus Pepp können nur am Bobby-Car-Rennen teilnehmen, da sie alle unter acht Jahre alt sind. Trotzdem beteiligen sich die Eltern der Kita als Streckenposten und werden auch viele Kuchen backen.

Drei Wertungsläufe

Am 25. August beginnen in Großsteinbach ab 10 Uhr die Trainingsläufe.

Die Rennen für die drei Wertungsläufe starten ab 13 Uhr.

Zur Klasse der Beginner gehören Teilnehmer von acht bis zwölf Jahren. Sie haben keine oder weniger Fahrerfahrungen).

Die Fortgeschrittenen ab acht Jahre haben bereits Rennerfahrungen.

Die Showklasse ist ohne Altersbegrenzung. Die Fahrzeuge müssen kreativ konstruiert und ein ausgefallenes Outfit haben.

Anmeldeschluss ist der 17. August. Formulare gibt es unter www.stadtwerke-doebeln.de.

1 / 6

Weiterführende Artikel

Florian wird Rennpilot

Florian wird Rennpilot

Der Zehnjährige hat einen Bausatz für eine Seifenkiste gewonnen. Jetzt ist er beim Rennen in Großsteinbach dabei.

Sonntag kennt die Seifenkisten aus seiner Kinderzeit. „Wir haben uns diese aus alten Kinderwagen gebaut. Aber es war einfach toll, auch wenn unsere Kisten nicht mit denen von heute zu vergleichen sind“, sagte Frank Sonntag. Auch mit Behinderten hat er schon Seifenkisten gebaut.