SZ + Dippoldiswalde
Merken

Nach Hilferuf: Was wird aus dem Geisinger Hüttenteich?

Den Pächtern des Badeteichs läuft im Sommer das Wasser davon, wegen undichter Mauern. Die Verantwortung sehen sie bei der Stadt Altenberg.

Von Anja Ehrhartsmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Uwe Knöfel und Grit Knöfel-Jarosch haben den Hüttenteich samt Baude von der Stadt Altenberg gepachtet.
Uwe Knöfel und Grit Knöfel-Jarosch haben den Hüttenteich samt Baude von der Stadt Altenberg gepachtet. © Foto: Karl-Ludwig Oberthür

Gut sechs Monate ist es her, dass die Betreiber Grit Knöfel-Jarosch und Uwe Knöfel zur Stadtratssitzung eine Petition mit mehr als 1.000 Unterschriften für den Erhalt des Hüttenteichs an Altenbergs Bürgermeister Markus Wiesenberg (CDU) übergeben haben. "Wir möchten wissen, was die Stadt Altenberg als Eigentümerin mit dem Hüttenteich vorhat", so äußerte sich das Ehepaar in der jüngsten Bürgerfragestunde im Stadtrat. Denn seit sie die Unterschriften übergeben haben, haben sie nichts weiter aus der Stadtverwaltung gehört.

Ihre Angebote werden geladen...