Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dippoldiswalde
Merken

Hinderniswandern um Lehnmühl-Talsperre

Der Kreiswegewart möchte attraktive Wanderziele westlich der Weißeritztalbahn schaffen. Fehlt dafür der politische Wille?

Von Siiri Klose
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kreiswegewart Gunter Fichte ist für das Osterzgebirge zuständig. Die Wege um die Lehnmühl-Talsperre würde er gern zu einem Rundweg verbinden.
Kreiswegewart Gunter Fichte ist für das Osterzgebirge zuständig. Die Wege um die Lehnmühl-Talsperre würde er gern zu einem Rundweg verbinden. © - keine Angabe im huGO-Archivsys

Keiner kann Gunter Fichte vorwerfen, er hätte nicht rechtzeitig einen Wanderweg rund um die Talsperre Lehnmühle angemahnt: "Initiativen und Vorschläge, einschließlich einer eher formal abgewiesenen Petition im Sächsischen Landtag gibt es seit 2015 zur Genüge", schreibt er per Mail an die Redaktion. Fichte ist der Kreiswegewart für das Osterzgebirge. Bei der Sanierung der Talsperre Lehnmühle schlug er einen Wanderweg über die Mauerkrone vor: "Bis dahin hieß es immer, das Geländer da oben wäre 15 Zentimeter zu niedrig, so könne es der TÜV nicht als öffentlichen Weg freigeben."

Ihre Angebote werden geladen...