Freischalten Freischalten Dippoldiswalde
Merken

Holzäpfel für den Geisingberg

In der Natur des Osterzgebirges gibt es einige Besonderheiten. Altenberger Schüler haben ihr noch ein paar neue dazu gepflanzt.

Von Siiri Klose
 2 Min.
Teilen
Folgen
Linda und Jördis pflanzten zusammen mit den anderen Schülern der fünften Klassen Wildapfelbäume für den Geisingberg.
Linda und Jördis pflanzten zusammen mit den anderen Schülern der fünften Klassen Wildapfelbäume für den Geisingberg. © Egbert Kamprath

Die fünften Klassen des Altenberger Glückauf-Gymnasiums waren die letzten, die am Dienstag noch regulären Unterricht hatten. Allerdings nicht im Schulhaus, sondern am Geisingberg. Benita Junghans, die Leiterin der Altenberger Außenstelle der Schule, hatte Anke Proft und Simone Heinz vom Wildapfel-Projekt der Grünen Liga Osterzgebirge für einen Projekttag im Holzäppelgebirge engagiert: "Wir haben den Kindern natürlich auch Wildapfelbäume gezeigt, aber am Geisingberg wachsen gar nicht so viele. Doch es ging auch um andere Wildfrüchte, die typisch sind fürs Erzgebirge", sagt Anke Proft und zählt auf: "Weißdorn, Ebereschen, Vogelkirschen und Wildbirnen".