Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dippoldiswalde
Merken

Was wird aus den Hotelruinen im Osterzgebirge?

Für Abriss des Fürstenhofs in Kipsdorf und der Hirschsprungbaude beantragt die Stadt Altenberg Fördermittel. Die Gebäude haben Geschichte.

Von Siiri Klose
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auch das Ensemble des Fürstenhofes in Kipsdorf ist dem Abriss geweiht.
Auch das Ensemble des Fürstenhofes in Kipsdorf ist dem Abriss geweiht. © Egbert Kamprath

Dass Haussanierungen ins Geld gehen können, hat sich herumgesprochen. Doch auch ein Abriss ist eine teure Angelegenheit. Das ist derzeit der einzige Grund, warum der Fürstenhof mitsamt seinem markanten hölzernen Bettenhaus in Kipsdorf und die Hirschkopfbaude in Hirschsprung noch stehen.

Ihre Angebote werden geladen...